Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Systematische Einbeziehung von Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien in Lehr- und Lernprozesse

h t t p s : / / w w w . p e d o c s . d e / v o l l t e x t e / 2 0 1 3 / 5 4 6 7 / p d f / U n t e r W i s s _ 2 0 0 0 _ 2 _ G r a e s e l _ e t _ a l _ B L K _ P r o g r a m m _ D _ A . p d fExterner Link

Zentrales Ziel des BLK-Programms „SEMIK“ war die nachhaltige Integration der neuen Medien in den Unterrichtsalltag aller Schularten und -stufen. Schwerpunkte setzte es in der Lehreraus- und -fortbildung, in der Schulentwicklung, der Entwicklung von Unterrichtskonzepten, in der Curriculumentwicklung und Bereitstellung technischer Tools.

Der Einsatz der neuen Medien und Technologien sollte in konkreten Situationen des Schulalltags erfahren werden. Kommunikations- und Informationstechnologien sollten dabei als Lehr-Lern-Tool, als Anlass zur Entwicklung und Anwendung neuer Lehr-Lernformen, als Gestaltungsmittel sowie als eigenständiger Lehr-Lerninhalt betrachtet werden.
Wesentliches Lernziel war der Erwerb anwendbaren und anschlussfähigen Wissens.

Das innovative Potenzial des Programms lag in der Einbeziehung der neuen Medien in Lehr- und Lernprozesse aller Schulformen und -stufen zur umfassenden Optimierung der schulischen Medienbildung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Curriculumentwicklung, Digitale Medien, E-Learning, Entwicklung, Information, Informationsbeschaffung, Integration, Lehrer, Lehrerfortbildung, Medien, Medieneinsatz, Medienkompetenz, Medienpädagogik, Schüler, Technik, Unterricht, Wissensgesellschaft, Lehrerau, Digitale Bildung,

Titel Systematische Einbeziehung von Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien in Lehr- und Lernprozesse
Kurztitel SEMIK
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Sonderpädagogik; Hochschulbereich; Berufliche Bildung
Innovationsbereich Medienbildung; E-Learning
Organisationsstruktur BLK-Programmkoordination:
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Klaus Happold, Thouretstraße 6 (Postquartier), 70173 Stuttgart, Tel. (0711) 279-0, E-Mail: klaus.happold@km.kv.bwl.de

Programmträger:
FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht gemeinnützige GmbH, Dr. Uwe L. Haass, Bavariafilmplatz 3, 82031 Grünwald, Tel. (089) 6497-339, E-Mail: uwe.haass@fwu.de
Dr. Friedhelm Schumacher (Programmkoordination), FWU, Tel. (089) 6497-390, E-Mail: fschumach@aol.com

Wissenschaftliche Begleitung:
Ludwig-Maximilians-Universität München, Fakultät für Psychologie und Pädagogik, Department Psychologie, Institut für Pädagogische Psychologie, Prof. Dr. Heinz Mandl, Leopoldstr. 13, 80802 München, Tel. (089) 2180-5145, E-Mail: mandl@edupsy.uni-muenchen.de

Ein Lenkungsausschuss mit Vertretern aller am Programm teilnehmenden Bundesländer, einem Vertreter des Bundes, einem Vertreter des Programmträgers FWU und einem Vertreter für die wissenschaftliche Begleitung ist das zentrale Steuerungsorgan für das Programm.
Projektbeginn 01.08.1998
Projektende 30.07.2003
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg; Bayern; Berlin; Brandenburg; Bremen; Hamburg; Hessen; Mecklenburg-Vorpommern; Niedersachsen; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Saarland; Sachsen; Sachsen-Anhalt; Schleswig-Holstein; Thüringen
Zuletzt geändert am 25.06.2019
Siehe auch: Das Wissenschaftsjahr 2014 - Die digitale Gesellschaft
Teilprojekte: SEMIK Bremen: Fächerübergreifender Einsatz von Computern als Hilfs- und Arbeitsmittel in geöffneten Unterrichtsformen für Regelschüler und GeistigbehinderteSEMIK Nordrhein-Westfalen: Nutzungsmodelle für den Einsatz modularisierter Medien, die aus verteilten Medienbanken in Echtzeit über Netze angefordert werdenSEMIK Baden Württemberg: Online-Forum MedienpädagogikSEMIK Schleswig-Holstein: Implementierung von Informations- und Kommunikationstechnologien in der zweiten Phase der LehrerbildungSEMIK Niedersachsen: Fachkultur und Medien. Entwicklung und Überprüfung von Konzepten der LehrerbildungSEMIK Berlin: Entwicklung, Erstellung und Erprobung von digitalen Lehr- und LernmaterialienSEMIK Berlin: Fortbildungskonzept zur Entwicklung neuer Lernkulturen in der Grundschule unter Einbeziehung neuer Medien im KlassenraumSEMIK Thüringen: Entwicklung und Erprobung von Konzeptionen zur Einbeziehung moderner Informations- und Kommunikationstechnologie in die zweite Phase der LehrerausbildungSEMIK Nordrhein-Westfalen: Konzeption und Entwicklung von Modulen zur Kommunikation und Kooperation im Rahmen von Lernarrangements auf Servern für den BildungsbereichSEMIK Mecklenburg-Vorpommern: Computergestützte Lehr- und Lernstrukturen in der beruflichen SchuleSEMIK Mecklenburg-Vorpommern: Entwicklung von Methodenkompetenz zum Wissenserwerb in den neuen MedienSEMIK Mecklenburg-Vorpommern: Curricula und Neue MedienSEMIK Sachsen-Anhalt: Entwicklung und Erprobung curricularer Bausteine für die systematische Einbeziehung von Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien in den Sekundarstufen I und IISEMIK Baden-Württemberg/Nordrhein-Westfalen/Saarland/Sachsen: Weiterentwicklung des Lernens insbesondere in der Sekundarstufe II durch systematische Einbeziehung von Medien, Informations- und KommunikationstechnologienSEMIK Bayern: Wissensmanagement an Schulen und SchulentwicklungSEMIK Bremen: Multimedia-Schule - Öffnung des Unterrichts für selbstorganisiertes Lernen mit Medien, Informations- und KommunikationstechnologienSEMIK Rheinland-Pfalz: Selbstgesteuertes Lernen im fächerverbindenden Unterricht in Sachfächern (Erdkunde, Sozialkunde, Wirtschafts- und Sozialkunde) und Mathematik/Mathematik-Naturwissenschaften in der Sekundarstufe ISEMIK Schleswig-Holstein: Didaktisch optimierter Einsatz Neuer Medien im naturwissenschaftlichen UnterrichtSEMIK Hessen: Neue Lernwelten in Schule und zweiter Phase der LehrerausbildungSEMIK Bayern: Entwicklung von zukunftsweisenden Unterrichtsmodellen für den Einsatz multimedialer interaktiver Systeme am Beispiel des Multimedia-Programms „Alpen“SEMIK Brandenburg: Profilbildung „Medien und Kommunikation“ in der gymnasialen OberstufeSEMIK Hamburg: Lernen mit Notebooks

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)