Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/ Das Portal präsentiert Projekte und Modellversuche des Bundes und der Länder, die auf bildungspolitisch innovative Maßnahmen abzielen, sowie relevante Vorhaben freier Träger (z.B. Stiftungen) und internationale bzw. europäische Programme, die reformpolitische Bedeutung haben. de Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/util/img/png/logo-ivp.png http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/?&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg „Der persönliche Kontakt begünstigt die Entscheidung.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1187&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 28 May 2020 00:00:00 +0200 In ländlichen Regionen führt der Lehrermangel zu einer Gefährdung der Unterrichtsqualität. Mit dem ideellen und finanziellen Unterstützernetzwerk „Perspektive Land“, einem Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus, sollen Lehramtsstudierende für den späteren Einsatz in ländlichen Regionen Sachsens begeistert werden. „Die Qualitätsoffensive hat der Lehrerbildung einen kräftigen Rückenwind verliehen.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1186&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 20 May 2020 00:00:00 +0200 Bund und Länder unterstützen seit 2015 mit ihrer gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ Hochschulen in allen Bundesländern bei der Verbesserung und institutionellen Profilierung ihrer Lehrerbildung. In den geförderten Projekten wird noch bis Ende 2023 an Lösungen zu den aktuellen Herausforderungen gearbeitet. „Die Jugendlichen sollen zielgerichtet zu den vielen bestehenden Angeboten in den Regionen gelotst werden.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1185&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 14 May 2020 00:00:00 +0200 Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg hat 2016 das Landesprogramm „Türöffner: Zukunft Beruf“ ins Leben gerufen, um die Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen zu stärken und Ausbildungsabbrüche zu verhindern. Zur Umsetzung des Programms wurden 14 sog. "Lokale Koordinierungsstellen" (LOK) an Brandenburger Oberstufenzentren (OSZ) eingerichtet. Sie machen die Jugendlichen fit für die Ausbildung, stärken ihre sozialen Kompetenzen und lotsen sie zu Unterstützungsangeboten in ihrer Region, damit sie die passende Hilfe finden. „Nachfrage nach Ausbildung gesunken.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1184&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Tue, 12 May 2020 00:00:00 +0200 Am 6. Mai haben Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, den Berufsbildungsbericht 2020 vorgestellt. Dieser beschreibt die Lage auf dem Ausbildungsmarkt und die Situation zu Beginn des aktuellen Ausbildungsjahres mit Stichtag 30. September 2019 und beleuchtet auch die Auswirkungen der demografischen Entwicklung in Deutschland auf dem Ausbildungsmarkt. „Nachfrage nach Ausbildung gesunken.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1184&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Tue, 12 May 2020 00:00:00 +0200 Am 6. Mai haben Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, den Berufsbildungsbericht 2020 vorgestellt. Dieser beschreibt die Lage auf dem Ausbildungsmarkt und die Situation zu Beginn des aktuellen Ausbildungsjahres mit Stichtag 30. September 2019 und beleuchtet auch die Auswirkungen der demografischen Entwicklung in Deutschland auf dem Ausbildungsmarkt. Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1652&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 14 May 2020 12:07:55 +0200 Ziel des Projekts ist es, innovative Konzepte zur digital gestützten Lehre an Hochschulen zu erarbeiten.Lehrende sollen bei der Erstellung von digitalen Lerninhalten und auch in didaktischer, organisatorisch-technischer und rechtlicher Perspektive unterstützt werden, Studierende einen Zugang zu barrierefreien und qualitätsgesicherten digitalen Lehr- & Lerninhalten erhalten.Die beteiligten hessischen Hochschulen vernetzen sich in sog. Innovationsforen, um gemeinsam an fachdidaktischen, methodischen oder querschnittsorientierten Themen zu arbeiten und Angebote bzw. Lösungen zu entwickeln.Die Forenschwerpunkte sind:Barrierefreiheit,didaktische Konzeptentwicklung,E-Assessment,(Trusted) Learning Analytics,Qualifizierung der Lehrenden,Wirksamkeitsanalyse undVirtual Reality.Die an den beteiligten Hochschulen bestehenden Aktivitäten und Strukturen werde  zu leistungsfähigen Servicestellen für digitale Lehre ausgebaut. Dabei werden die Kompetenzen gebündelt, so dass ein breites Spektrum an Unterstützungs- und Beratungsangeboten zur Verfügung steht. Darüber hinaus wird ein Webportal erstellt, das der hessenweiten Vernetzung von Lehrenden und Studierenden dienen soll.Das innovative Potenzial des Projekts liegt im Zusammenschluss der hessischen Hochschulen in Innovationsforen für digitale Lehre, um gemeinsam die Voraussetzungen und Infrastrukturen für einen dauerhaften Einsatz neuer Technologien und Methoden in der Lehre zu schaffen. Digital macht Schule https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1651&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Tue, 12 May 2020 14:40:05 +0200 "Digital macht Schule" ist ein Projekt der Behörde für Schule und Berufsbildung und der Joachim Herz Stiftung, das Hamburger Schulen bei der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten für die digitale Transformation unterstützt.Bis zu 20 Hamburger Schulen können sich um die Aufnahme in ein Cluster bewerben, in dem sie gemeinsam an den Fragestellungen einer Schule im digitalen Wandel arbeiten.Die Ergebnisse dieser Arbeit - sie werden in einem Blended-Learning-Kurs aufbereitet - gehen in Beratungs- und Qualifizierungsangebote für alle Schulen in Hamburg ein und werden ab dem Schuljahr 2020/21 zur Verfügung gestellt.Neben der Aufnahme in das Cluster können Schulen finanziell gefördert werden und erhalten zusätzliche Personalressourcen. Die Schulen werden für die Dauer von zwei Schuljahren in das Projekt aufgenommen.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung von Hamburger Schulen bei der digitalen Schulentwicklung. "echt jetzt?" Kindermagazin zum Experimentieren und Entdecken in der Grundschule https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1650&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Mon, 04 May 2020 12:45:35 +0200 Ziel des Projekts ist es, Grundschullehrkräfte für die Vorteile einer integrierten Förderung von MINT- und Lesekompetenzen zu sensibilisieren und bei der Umsetzung zu unterstützen. Bei den Kindern sollen Interesse und Freude am Lesen und am Forschen mit Natur und Technik gestärkt werden.Das Kindermagazin "echt jetzt?" eignet sich zum Einsatz im Deutsch- und Sachunterricht in der dritten und vierten Klasse und berücksichtigt mit leichten und kniffligen Texten verschiedene Lernniveaus. Die Heftthemen orientieren sich an den Lehrplänen für den Sachunterricht, die Beiträge knüpfen an die Interessen der Kinder an.Begleitende Online-Kurse und digitale Begleitmaterialien zu jeder Ausgabe unterstützen Lehrerinnen und Lehrer dabei, das motivierende Format gezielt für den Unterricht in verschiedenen Fächer zu nutzen.An der zweijährigen Initiative können 1.000 Schulen mit bis zu zwei Klassen teilnehmen. Jeweils zum Halbjahresbeginn wird das Magazin kostenfrei zugestellt. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung kombinierter MINT- und Leseförderung durch ein Magazin, das niedrigschwellige Zugänge zu Themen des Sachunterrichts und zum Lesen ermöglicht. Forum KITA-Entwicklung https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1649&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Mon, 04 May 2020 12:43:05 +0200 Das Forum KITA-Entwicklung beschäftigt sich mit der Frage, wie Einrichtungen durch Organisationsentwicklung selbst Strategien entwickeln können, die zu einer kontinuierlichen Qualitätsentwicklung u.a. in der pädagogischen Arbeit und damit zu einer höheren Arbeitszufriedenheit führen.Gemeinsam mit den verantwortlichen Akteuren sollen Erfahrungen, Qualitätsbegriffe und Zukunftsbilder für das System der frühkindlichen Bildung erschlossen und Handlungsansätze entwickelt und erprobt werden, um Kitas in ihrer Entwicklung als wirksame Bildungsorte zu unterstützen.Das Forum will zudem die verschiedenen Institutionen und Akteure in einer Reihe von Fachgesprächen, Konferenzen und anderen Austauschformaten miteinander ins Gespräch bringen, vernetzen und ihre Perspektiven bündeln. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der gemeinschaftlichen Erarbeitung von Prozessen und Strukturen zur Verbesserung der pädagogischen Qualität sowie in der Etablierung eines dauerhaften Austauschs über Veränderungsprozesse in Kindertagesstätten. KiQ – gemeinsam für Kita-Qualität: Wenn Entdecken und Forschen zum Alltag werden https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1648&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Mon, 04 May 2020 12:34:29 +0200 Das Projekt will Kita-Leitungen und Erzieher*innen dabei unterstützen, das entdeckende und forschende Lernen mit den Kindern in ihrer täglichen Arbeit zu verankern.Das Fortbildungsprogramm folgt einem alltagsintegrierten Ansatz zur frühen MINT-Bildung und zeigt Synergien mit anderen Bildungsbereichen auf. Entdeckendes und forschendes Lernen lässt sich gut mit anderen Bildungsbereichen wie Sprache oder nachhaltige Entwicklung verzahnen – für eine ganzheitliche Entwicklungsförderung von Kindern und eine hohe pädagogische Qualität in Kitas.Das Programm kombiniert drei Bausteine:1. eine Fortbildungsreihe, an der für jede Einrichtung ein Tandem aus einer pädagogischen Fachkraft und der Kita-Leitung teilnimmt;2. eine Prozessbegleitung, die jede teilnehmende Einrichtung bei ihrem Entwicklungsprozess während des Programms individuell unterstützt;3. Raum für kollegialen Erfahrungsaustausch und Vernetzung zwischen den teilnehmenden Kitas.Die Fortbildungsreihe vermittelt umfangreiche Fach- und Methodenkenntnisse rund ums entdeckende und forschende Lernen im Kita-Alltag und die für dessen Verankerung förderliche Organisationsentwicklung. Das Curriculum ist modular aufgebaut und beinhaltet sowohl Präsenz- als auch Online-Angebote.In der Zeit zwischen den Modulen wird auf vielfältige Weise der Transfer in die Praxis unterstützt.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Qualitätsentwicklung von Kindertageseinrichtungen durch die Verankerung eines ganzheitlich angelegten Konzepts von entdeckendem und forschendem Lernen. Education for Sustainable Development: Towards achieving the SDGs https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1647&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 30 Apr 2020 21:07:06 +0200 "ESD for 2030" ist der Nachfolger des Weltaktionsprogramms "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ (2015–2019), mit welchem die UNESCO die Verankerung von BNE in den globalen Bildungslandschaften initiieren wollte. Als ein wichtiger Treiber für die Agenda 2030 knüpft "ESD for 2030" eng an deren 17 globale Nachhaltigkeitsziele an, die Sustainable Development Goals (SDGs).Das Programm will zeigen, welchen Beitrag BNE zu jedem einzelnen der nachhaltigen Entwicklungsziele leisten kann, und dabei auch Zielkonflikte zwischen den einzelnen SDGs stärker in den Fokus nehmenZahlreiche Initiativen, die sich schon im Weltaktionsprogramm bewährt haben, werden fortgeführt, wie etwa der UNESCO-Japan Preis für BNE oder die fünf prioritären Handlungsfelder. Aber auch die sozialen und psychologischen Voraussetzungen als wichtige Bedingungen für Transformation werden anerkannt und stärker in den Mittelpunkt gerückt.Die Befähigung von Lernenden, die für notwendig erachtete gesellschaftliche Transformation voranzutreiben, soll gezielt adressiert werden. Ein wichtiges Ziel wird außerdem sein, Menschen weltweit für BNE zu mobilisieren und das Thema auf politischer Ebene weiter voranzubringen.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der nachhaltig unterstützten Verankerung von BNE in den globalen Bildungslandschafte. Schule macht stark https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1646&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Tue, 28 Apr 2020 13:29:12 +0200 Bestmögliche Bildungschancen für sozial benachteiligte Schülerinnen und Schüler: Das ist das Ziel der neuen Bund-Länder-Initiative „Schule macht stark“. Der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg ist in Deutschland nach wie vor stark ausgeprägt. PISA zeigt, dass Schülerinnen und Schüler an sozioökonomisch begünstigten Schulen in Deutschland noch einen Leistungsvorsprung von bis zu fünf Lernjahren gegenüber Schülerinnen und Schülern haben, die sozioökonomisch benachteiligte Schulen besuchen. Auch schneiden trotz Verbesserungen Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in Deutschland im Durchschnitt weiterhin schlechter ab als ihre Altersgenossinnen und Altersgenossen ohne Migrationshintergrund.Herausfordernd für Schulen in schwierigen sozialen Lagen ist, dass sie von besonders vielen Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Problemlagen besucht werden: Sie wachsen oft in einem armutsgefährdeten Haushalt auf und ihre Eltern sind meist formal geringer qualifiziert oder erwerbslos. Zudem sprechen viele von ihnen nicht muttersprachlich Deutsch. Ziel der bundesweiten Initiative ist es daher, Schulen in sozial schwierigen Lagen sowohl in der Stadt als auch auf dem Land dabei zu unterstützen, diese Herausforderungen besser zu meistern. Nach dem Vorbild der gemeinsamen Bund-Länder-Initiative "Leistung macht Schule" wird das Bundesministerium für Bildung und Forschung einen interdisziplinären Verbund von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler finanzieren. Ab dem Schuljahr 2021/2022 werden diese gemeinsam mit bundesweit 200 Schulen Strategien und Konzepte für die Praxis erarbeiten.Im Vordergrund der ersten Phase (2021 bis 2025) stehen dabei die Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie die Vernetzung der Schulen in ihrem Sozialraum. Die zweite Phase der Initiative (2026 bis 2030) soll dem Transfer der Ergebnisse in die Breite dienen.Das innovative Potenzial der Bund-Länder-Initiative liegt in der gemeinschaftlichen [...] Messung von Systemkompetenz als Indikator im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1645&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Mon, 06 Apr 2020 09:13:28 +0200 Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Indikators für Systemkompetenz im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE).BNE zielt auf die Entwicklung von Kompetenzen ab, die es Individuen ermöglichen, die lokalen und globalen Auswirkungen ihrer Handlungen zu reflektieren und im Sinne von sozialer, ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit zu agieren (UNESCO, 2017).Dazu bedarf es einer ausreichend ausgeprägten Systemkompetenz: Systemkompetenz beschreibt die Fähigkeit, einen komplexen Wirklichkeitsbereich verschränkter sozialer und natürlicher Prägung auf lokaler und globaler Ebene als System zu verstehen und auf dieser Basis Prognosen und Maßnahmen zur Systemnutzung und -regulation zu treffen.Im Projektverlauf soll ein Indikator zur Ermittlung der erworbenen Systemkompetenz von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9 entwickelt werden, der ein kompaktes und leicht auszuwertendes Testinstrument darstellt und die Systemkompetenz im Kontext von BNE valide und reliabel erfasst.Das Instrument soll dazu beitragen, die Erreichung der in der Agenda 2030 formulierten UN Sustainable Development Goals zu überprüfen.Drei aufeinander aufbauende, konkrete Arbeitsziele sind definiert:Konstruktion von Aufgabenstämmen und Formulierung zugehöriger Items sowie deren erste (qualitative) empirische Erprobung;Kalibrierung der Items zur Schaffung einer Grundlage für eine kriteriumsorientierte und über Teiltests hinweg vergleichbare Testauswertung;Entwicklung des Testverfahrens, d. h. Zusammenstellung des Instruments und einer umfassenden Dokumentation sowie Erstellung wissenschaftlicher Begleitpublikationen.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung eines Messinstruments zur Erfassung von Systemkompetenz im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung in der Jahrgangsstufe 9. Nordrhein-Westfalen: Kooperationen für die Leseerziehung - Projekte und Initiativen in Nordrhein-Westfalen http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/lesen_in_deutschland.html?lid=nw &utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 30 Jun 2016 00:00:00 +0200 Das Landesportrait Nordrhein-Westfahlen wurde am 30.06.2016 aktualisiert. Die Initiative "Lesen in Deutschland" berichtet darin über Aktivitäten zur Leseförderung im Land Nordrhein-Westfahlen .