Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Demokratie lernen & leben

Laufzeit: 01.04.2002 - 31.03.2007

h t t p : / / b l k - d e m o k r a t i e . d e /Externer Link

Demokratie lernen & leben¬ď ist ein Schulentwicklungsprogramm, das auf Initiative der Bund-Länder-Kommission (BLK) von 2002 bis 2007 in 13 Bundesländern durchgeführt wird.

Ziel des Programms ist es, durch die Demokratisierung von Unterricht und Schulleben die Bereitschaft junger Menschen zur aktiven Mitwirkung an der Zivilgesellschaft zu unterstützen. Es ist auch eine Antwort auf Gewalt, Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen und auf die seit Jahren zunehmende Politikverdrossenheit und Politikdistanz.

Das innovative Potenzial des Programms liegt in der modellhaften Nutzung der demokratiepädagogischen Möglichkeiten von Schule zur Förderung der demokratischen Handlungskompetenz von Schülerinnen und Schülern, indem in Schulentwicklungsprozessen die Kultur der jeweiligen Schule demokratisiert wird.

mehr/weniger
Schlagwörter

Demokratie, Demokratisch Handeln, Demokratisches Verhalten, Politische Bildung, Schule, Schulentwicklung, Demokratische Erziehung, Außerschulische Jugendarbeit,

Titel Demokratie lernen & leben
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Das Projekt auf der Plattform “Projekte online“ "Demokratie lernen & leben" auf der Plattform "Projekte Online" des Innovationsportals
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Berufliche Bildung; Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Demokratie- und Werteerziehung, Gewaltprävention
Organisationsstruktur

Grundlage des Programms ist das Gutachten Demokratie lernen und leben von Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Edelstein, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin, und Prof. Peter Fauser, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Programmkoordination:
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, ehemals Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport des Landes Berlin, Ursel Laubenthal, Tel. (030) 9026-5371, E-Mail: ursel.laubenthal@sensbjs.verwalt-berlin.de

Programmträger:
Zentrum für Lehr-/Lernforschung am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin, Prof. Dr. Gerhard de Haan (Projektleitung), Tel. (030) 838-53054, E-Mail: demokratie.lernen@berlin.de

Koordinierungsstelle für bundesweite Vernetzung und Prozessberatung:
Zentrum für Lehr-/Lernforschung am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der der Freien Universität Berlin, Christine Dotterweich (Sekretariat), Tel. (030) 838-56473, E-Mail: info@blk-demokratie.de

Externe Evaluation von Demokratie lernen & leben:
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Prof. Dr. Eckhard Klieme (Leitung), Frankfurt am Main

Entwicklung, Durchführung und Evaluation eines Multiplikatorenprogramms:
Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM), Ulrike Kahn (Projektleitung), Ludwigsfelde-Struveshof, Tel. (03378) 209-235, E-Mail: ulrike.kahn@lisum.brandenburg.de

Projektbeginn 01.04.2002
Projektende 31.03.2007
Projektbezogene Ver√∂ffentlichungen/ Projektberichte https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/‌Demokratie-lernen-und-leben-5298-de.html
Beteiligte Bundesl√§nder Baden-W√ľrttemberg; Berlin; Brandenburg; Bremen; Hamburg; Hessen; Mecklenburg-Vorpommern; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Sachsen; Sachsen-Anhalt; Schleswig-Holstein; Th√ľringen
Zuletzt geändert am 20.08.2021
Siehe auch: Demokratie lernen und leben: Informationen zum Gesamtprogramm
Teilprojekte: Demokratie und Partizipation in der Schule (Nordrhein-Westfalen)Verantwortung √ľbernehmen f√ľr sich und andere ‚Äď Initiierung von Lernprozessen zum Erwerb von Lern- und Lebenskompetenz durch Schul√∂ffnung nach innen und au√üen (Bremen)Nacht der Jugend (Bremen)Demokratiekompetenz entwickeln (Baden-W√ľrttemberg)Schulleben und Unterricht demokratisch gestalten (Sachsen)Entwicklung und Erprobung von Beteiligungsm√∂glichkeiten von Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern in und au√üerhalb von Schulen (Rheinland-Pfalz)F√∂rderung von Demokratiekompetenz in der Schule und in ihrem Umfeld (Hamburg)Die Funktion ethischer Orientierung f√ľr die Schulentwicklung (Mecklenburg-Vorpommern)Lernen in Projekten ‚Äď Wege zu demokratischer Schulkultur (Th√ľringen)Entwicklung von partizipativer Handlungskompetenz und Anerkennungskultur zur St√§rkung einer demokratischen Schulkultur im Rahmen der Schulentwicklung (Schleswig-Holstein)Entwicklung, Erprobung und Evaluation grundlegender Handlungsstrategien zur F√∂rderung selbstwirksamen Handelns (Sachsen-Anhalt)Meine Gemeinde in Zeiten der Diktaturen (Mecklenburg-Vorpommern)Mediation als systemisches Element f√ľr die Entwicklung einer demokratischen Schulkultur ‚Äď Mediation und Partizipation (Hessen)Neue Beteiligungsformen von Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern an der Gestaltung von Schule (Brandenburg)Zentrale Arbeitsgruppe "Fortbildung" (Brandenburg)Facetten schulischer Demokratieentwicklung (Mecklenburg-Vorpommern)Demokratische Schule ‚Äď verst√§ndnisintensives Lernen und kompetentes verantwortliches Handeln (Berlin)

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)