Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Die Funktion ethischer Orientierung für die Schulentwicklung (Mecklenburg-Vorpommern)

Laufzeit: 01.09.2002 - 31.03.2007

h t t p s : / / w e b . a r c h i v e . o r g / w e b / 2 0 1 7 0 2 2 4 0 7 2 7 4 9 / h t t p : / / b l k - d e m o k r a t i e . d e / l a e n d e r / l a e n d e r - m v . h t m lExterner Link

 [Bitte beachten Sie, dass die hier verlinkte Internetadresse/URL des Vorhabens eine Kopie aus dem Internet-Archiv vom 24.02.2017 ist, da die Originalseite nicht mehr zur Verfügung steht.]

Ziele des Vorhabens sind die Weiterentwicklung und Stärkung demokratischer Handlungskompetenzen (z.B. gemeinsame Aushandlung von Entscheidungen, Diskussionsfähigkeit) und aktiver Demokratieerfahrungen an Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Dabei werden zum einen Veränderungen der Unterrichtsmethoden und verstärkte Projektarbeit angestrebt und zum anderen der Ausbau der Mitbestimmungsmöglichkeiten der Schüler*innen sowie die Kooperation der Schulen mit außerschulischen Partnern (Gemeinden, Jugendhilfe, Unternehmen) verfolgt.

Im Vordergrund steht für die beteiligten Schulen (Primarstufe und der Sekundarstufen I und II) die Vermittlung und Aneignung sozialer und ethischer Standards; Wertorientierung wird als elementare Voraussetzung für ein belastbares demokratisches Gemeinwesen thematisiert und in den Rahmen von Schulentwicklungsprozessen eingebunden.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung demokratischer Handlungskompetenz von Kindern und Jugendlichen als Grundvoraussetzung für eine bewusste und verantwortliche Mitwirkung an der demokratischen Gesellschaft.

mehr/weniger
Schlagwörter

Mecklenburg-Vorpommern, Demokratie, Ethik, Jugendlicher, Kind, Mitbestimmung, Schule, Schulentwicklung, Wertorientierung, Demokratische Erziehung,

Titel Die Funktion ethischer Orientierung für die Schulentwicklung (Mecklenburg-Vorpommern)
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen A 6683
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Demokratie- und Werteerziehung, Gewaltprävention
Organisationsstruktur

Zuständiges Landesministerium:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Projektdurchführung:
Amt für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche, Wolfgang von Rechenberg (Projektleitung), Schwerin, Tel. (0385) 590-380, E-Mail: info@evjume.de;
Amt für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Evangelischen Landeskirche Pommern, Dr. Eberhard Buck (Projektleitung), Greifswald, Tel. (03834) 896368, E-Mail: buck@e-j-p.com;
Arbeitsstelle für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche, Erika Maurer (Organisation und Projektmanagement), Güstrow, Tel. (03843) 723922;
Regionale Arbeitstellen für Jugendhilfe, Schule und interkulturelle Arbeit Mecklenburg-Vorpommern e.V. (RAA), Servicestelle Demokratie lernen und leben, Kerstin Reitz, Waren (Müritz), Tel. (03991) 669629, E-Mail: kerstin.reitz@raa-mv.de;
Johannes-Bugenhagen-Gymnasium, Peter Dargatz (Netzwerkkoordination), Franzburg

Projektbeginn 01.09.2002
Projektende 31.03.2007
Beteiligte Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern
Zuletzt geändert am 26.08.2021
Ist Teilprojekt von: Demokratie lernen & leben

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)