Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Nacht der Jugend (Bremen)

h t t p : / / w w w . n a c h t d e r j u g e n d . d e /Externer Link

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung von Initiativen, die der interkulturellen und interreligiösen Verständigung in Bremen dienen, das bürgerschaftliche Engagement stärken und die zivilgesellschaftlichen Kompetenzen fördern.

Die „Nacht der Jugend“ wird organisiert in Kooperation von Jugendeinrichtungen, -verbänden, Schulen, öffentlichen und privaten Institutionen und engagierten Einzelpersonen.
In Abstimmung mit der Senatskanzlei und unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters und Präsidenten des Senats findet sie zum Gedenken an die Opfer der Reichpogromnacht einmal jährlich statt. In regelmäßigen Treffen über das ganze Jahr wird die Veranstaltung gemeinsam vorbereitet und organisiert. Die Teilnahme an der Vorbereitung ist für alle Jugendlichen offen, die sich für die Ziele einer demokratischen und menschenfreundlichen Gesellschaft einsetzen, unabhängig von Partei- oder Verbandszugehörigkeit, Konfession, Geschlecht und kultureller Abstammung. Diese Offenheit garantiert bereits im Vorfeld die Einbindung und Berücksichtigung verschiedener Interessensgruppen und Interessenslagen.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der nachhaltigen Förderung von Demokratieerziehung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Außerschulische Einrichtung, Demokratie, Interkulturelle Kommunikation, Interreligiöser Dialog, Jugendverband, Kompetenz, Kooperation, Lernkonzept, Mitbestimmung, Schüler, Schule, Stadt, Verantwortung, Demokratische Erziehung,

Titel Nacht der Jugend (Bremen)
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen A 6683
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Demokratie- und Werteerziehung, Gewaltprävention
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Senator für Bildung und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen, Rembertiring 8-12, 28195 Bremen, Tel. (0421) 361-0, E-Mail: office@bildung.bremen.de

Projektdurchführung:
Senatskanzlei des Landes Bremen, Dr. Helmut Hafner (Projektleitung), Am Markt 21, 28195 Bremen, Tel. (0421) 361–4955, E-Mail: helmut.hafner@sk.bremen.de
Landesinstitut für Schule – Bremen (LIS), Abteilung 2, Hans-Wolfram Stein (Netzkoordination), Am Weidedamm 20, 28215 Bremen, Tel. (0421) 3610790, E-Mail: wstein@lis.bremen.de
Projektbeginn 01.10.2002
Projektende 30.09.2005
Beteiligte Bundesländer Bremen
Zuletzt geändert am 13.07.2020
Ist Teilprojekt von: Demokratie lernen & leben

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)