Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Die Senatorin f√ľr Kinder und Bildung

Rembertiring 8-12
28195 Bremen
office@bildung.bremen.de

h t t p : / / w w w . b i l d u n g . b r e m e n . d e / s i x c m s / d e t a i l . p h p ? g s i d = b r e m e n 0 2 . c . 7 3 0 . d eExterner Link

Im Stadtstaat Bremen wird die Landesregierung als Senat bezeichnet. Die Senatorin f√ľr Kinder und Bildung ist eine der senatorischen Dienststellen (Ministerien) des Landes. Die Oberste Verwaltungsbeh√∂rde f√ľr Schule wird in anderen Bundesl√§ndern auch als Kultusministerium bezeichnet. Zum Gesch√§ftsbereich Bildung geh√∂rende Themen: Schulwegweiser, Abschl√ľsse & Pr√ľfungen, Allgemeinbildende Schulen, Berufsbildende Schulen, Berufliche Bildung, Ganztagsschulen, Inklusion, F√∂rdern & Fordern, Lehrkr√§fte, Recht, Schulqualit√§t, Schule in Zahlen, Schul-√úberg√§nge, Sprachbildung, Unterricht, Weiterbildung, Wettbewerbe. Der Bereich Kinder umfa√üt: Junge Menschen in besonderen Lebenslagen, B√ľrgerengagement, Selbsthilfe, Familienpolitik , Ausbildung, Kinder- und Jugendf√∂rderung, Tagesbetreuung von Kindern und Kindertagespflege, Kinderschutz und Pr√§vention, Fr√ľhkindliche Bildung: Fortbildungen und Projekte, Informationen und Publikationen, Rechtliche Regelungen der Kinder- und Jugendhilfe, Daniel-Schnakenberg-Stiftung, Bremer B√ľndnis f√ľr Familie, Interdisziplin√§re Fr√ľhf√∂rderung, Selbsthilfef√∂rderung, Frauenselbsthilfe und Frauenprojekte, B√ľrgerengagement, Ehrenamt, Freiwilligenarbeit, Sponsoring.

Schlagwörter

Bremen, Bildungsministerium, Kultusministerium, Bildungssystem, Schulsystem, Kind, Elementarbildung, Jugend,

Art der Institution Kultusministerium / Wissenschaftsministerium
Bundesland Bremen
Land Deutschland
Telefon 0421/36113222
Telefax 0421/361-4176
Zur Einrichtung gehören

Landesausschuss f√ľr Berufsbildung Freie Hansestadt Bremen

Projekte der Einrichtung

Qualitätskultur in berufsbildenden Schulen
Chance Ausbildung ‚Äď jeder wird gebraucht!
SKOLA Bremen: Lehrer/-innen und Sch√ľler/-innen im Team ‚Äď Lernfeldorientierung und Selbststeuerung als Unterrichtsprinzipien in Gesundheits- und sozialp√§dagogischen Berufen
TransKiGs Bremen: Stärkung der Bildungs- und Erziehungsqualität in Kindertageseinrichtungen und Grundschule und Gestaltung des Übergangs
SKOLA Bremen: Entwicklung von Team- und Selbstlernkompetenzen in arbeitsorientierten Lernphasen mit neuen Medien und Lernraumkonzepten in der Berufsausbildung
SWA Berlin/Brandenburg/Bremen/Hamburg: Transferagenturen im Verbund
¬ĄLernen f√ľr den GanzTag¬ď in Bremen
SWA Bremen: Schule im Lernort Betrieb
SINUS-Transfer Bremen
Verantwortung √ľbernehmen f√ľr sich und andere ‚Äď Initiierung von Lernprozessen zum Erwerb von Lern- und Lebenskompetenz durch Schul√∂ffnung nach innen und au√üen
Nacht der Jugend
Innovelle-bs Bremen: Lehrerfortbildung als Dienstleistungs- und Wissensmanagement
SEMIK Bremen: F√§cher√ľbergreifender Einsatz von Computern als Hilfs- und Arbeitsmittel in ge√∂ffneten Unterrichtsformen f√ľr Regelsch√ľler und Geistigbehinderte
KuBiM Bremen: Schule als Raum-B√ľhne ‚Äď K√∂rperlichkeit im Medienzeitalter
Aufbau und Erprobung eines ¬ďBeratungsb√ľros¬ď als Ort selbstorganisierten Lernens in der Berufsschule
Voraussetzungen, Nutzungsumfang und Entwicklungsperspektiven f√ľr multimediale Angebote durch Lehrkr√§fte an Berufsschulen. Eine Studie am Beispiel der versorgungstechnischen Berufe
SEMIK Bremen: Multimedia-Schule - √Ėffnung des Unterrichts f√ľr selbstorganisiertes Lernen mit Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien
SINUS Bremen: Bearbeitung von Modulen unterrichtsbezogener Maßnahmen

Zuletzt geändert am 25.09.2015
√Ąnderungsmeldung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)