Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Vorschulische Sprachbildung und Sprachförderung in Niedersachsen

h t t p s : / / w w w . m k . n i e d e r s a c h s e n . d e / s t a r t s e i t e / f r u e h k i n d l i c h e _ b i l d u n g / t r a e g e r / s p r a c h f o e r d e r u n g _ v o r _ e i n s c h u l u n g / s p r a c h f o e r d e r m a n a h m e n - v o r - d e r - e i n s c h u l u n g - 6 0 2 0 . h t m lExterner Link

Mit der gesetzlichen Verankerung der alltagsintegrierten Sprachbildung und Sprachförderung als Bildungsauftrag der Kindertageseinrichtungen (vgl. §§ 2 und 3 Abs. 1 und 2 KiTaG) ist jede Kita in Niedersachsen verpflichtet, die Sprachentwicklung jedes Kindes zu beobachten, zu dokumentieren und die "Kommunikation, Interaktion und die Entwicklung von Sprachkompetenz kontinuierlich und alltagsintegriert zu fördern" (vgl. § 2 Abs. 2 Nr. 2 KiTaG).

Spätestens zu Beginn des letzten Kindergartenjahres ist für Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung die Sprachkompetenz zu erfassen und ein Entwicklungsgespräch darüber mit den Erziehungsberechtigten zu führen sowie bei festgestellten besonderen Sprachförderbedarfen eine individuelle und differenzierte Förderung auf Grundlage des pädagogischen Konzepts durch die Kita-Fachkräfte vorzunehmen.

 

Dokument von: Niedersächsisches Kultusministerium

Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Niedersachsen, Elementarbildung, Kindertagesstätte, Sprachförderung,

Bildungsbereich Kindertageseinrichtungen / Tagespflege; Vorschule; Grundschule
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Niedersächsisches Kultusministerium
Sprache Deutsch
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Gehört zu URL https://www.mk.niedersachsen.de/‌
Zuletzt geändert am 08.08.2019

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)