Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

R√ľhle, Johanna-Luise

Jugend zwischen Familie und Internat.

Eine biografie-rekonstruktive Studie zur Bedeutung von Anerkennung f√ľr die Identit√§tsentwicklung im Jugendalter.

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hebis:26-opus-129418Externer Link

http://d-nb.info/1136268197/34Externer Link

In der vorliegenden Dissertationstudie wurde der Frage nachgegangen, welche Bedeutung dem Internatsaufenthalt vor dem Hintergrund familienbiografischer, aber auch peer-kontextueller und regelschulischer Erfahrungen f√ľr die Identit√§tsentwicklung im Jugendalter zukommt. Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurden zw√∂lf in einem Landschulheim lebende Jugendliche autobiografisch-narrativ interviewt. Die dieser Arbeit zugrunde liegende, ausf√ľhrliche Rekonstruktion dreier Jugendbiografien geschah dabei aus anerkennungstheoretischem Blickwinkel, d.h., zentral bei der Analyse des erhobenen Materials waren die Fragen danach, welche Anerkennungserfahrungen die Jugendlichen gemacht haben, auf welche Weise diese ihre Identit√§tsentwicklung beeinflussen und welche M√∂glichkeiten der Bearbeitung ihrer Biografie der Internatsaufenthalt ihnen bietet. Aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive zeigt sich bei Betrachtung von biografie-analytischen Studien mit und √ľber Jugendliche aus anerkennungstheoretischem Blickwinkel eine Konzentration auf jeweils eine bestimmte 'Gruppe', z.B. den Sch√ľlerstatus betreffend, sozial Benachteiligte, Gewaltt√§ter oder Jugendliche mit Migrationshintergrund, sodass mithilfe der vorliegenden Studie auch ein Beitrag dazu geleistet werden soll, ein Forschungsdesiderat zu beheben. Anhand der Sch√ľlerbiografie-Rekonstruktionen mittels Dokumentarischer Methode der Interpretation soll in dieser Arbeit schlie√ülich gezeigt werden, wie jugendliche Internatler auf ihr Leben zur√ľckblicken, welche Bedeutung die Prim√§rsozialisation hierbei hat und welche Rolle weitere Erfahrungen f√ľr die eigene Identit√§tsentwicklung spielen. Anhand von drei Fallstudien wurden divergierende biografische Verl√§ufe und auch die spezifische Bedeutung des Internatsaufenthalts hierf√ľr rekonstruiert. Bevor die drei exemplarischen Biografie-Rekonstruktionen von Stefanie Kluge, Sebastian Schmidt und Maximilian Kowalski dargelegt und in einem weiteren Schritt anerkennungstheoretisch beleuchtet werden, werden die rahmentheoretischen und method(olog)ischen Bez√ľge der Arbeit sowie wesentliche Bezugsstudien f√ľr ebendiese herausgestellt und das Forschungsfeld Internat sowie im Spezifischen das Landschulheim Schwanenburg vorgestellt. Die Ergebnisse der Interpretation des empirischen Materials werden im weiteren Verlauf der Arbeit schlie√ülich theoretisch r√ľckgebunden und fall√ľbergreifend diskutiert. Dabei wurde neben der Bedeutung jener Erfahrungen vor dem Internatsbesuch auch ein Fokus darauf gelegt, welche Aspekte sich im Kontext des Internatsaufenthalts als f√ľr die einzelnen Jugendlichen und die Bearbeitung ihres familial gepr√§gten, biografischen Themas als bedeutsam rekonstruieren lassen, um die Frage danach zu beantworten, welche biografische Bedeutung ein Internatsaufenthalt haben kann. Abschlie√üend wird der Frage nachgegangen, welche Bedeutung die Ergebnisse meiner Studie, die im Landschulheim Schwanenburg und damit in einem spezifischen Institutionenkontext entstanden sind, f√ľr die p√§dagogische Arbeit im Internat haben, bevor in einem letzten Schritt m√∂gliche Ankn√ľpfungslinien f√ľr weitere empirische Arbeiten aufgezeigt werden. (Orig.).

mehr/weniger
Schlagwörter

Identitätsentwicklung, Jugend, Jugendalter, Familie, Internat, Dissertation, Anerkennung,

Dokumenttyp Monographie
Medientyp online
Erscheinungsjahr 2017
Ort Gießen
Verlag Universitätsbibliothek
URN urn:nbn:de:hebis:26-opus-129418
Sprache deutsch
Erfasst von Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
Update 2018/1
Siehe auch: Zeitschrift f√ľr P√§dagogik 2/2019 ‚Äď Linktipps zum Thema "Internate ‚Äď Historiographie und aktuelle empirische Einblicke"

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)