Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Hohnstein, Sally; Greuel, Frank

Einstiege verhindern, Ausstiege begleiten.

Pädagogische Ansätze und Erfahrungen im Handlungsfeld Rechtsextremismus.

h t t p : / / w w w . d j i . d e / f i l e a d m i n / u s e r _ u p l o a d / b i b s 2 0 1 6 / H o h n s t e i n _ G r e u e l _ 2 0 1 5 _ E i n s t i e g e _ v e r h i n d e r n _ A u s s t i e g e _ b e g l e i t e n . p d fExterner Link

Die Arbeit mit rechtsextrem orientierten und rechtsextremen Jugendlichen ist seit gut 25 Jahren Bestandteil pädagogischer Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus im Jugendalter. In diesem Zeitraum wurden im Handlungsfeld verschiedene Arbeitsformate entwickelt, die Hinwendungs- und Radikalisierungsprozesse bei Jugendlichen aufhalten bzw. Prozesse der Abkehr von rechtsextremen Szenen und/oder Ideologien unterstützen sollen. Diese Publikation präsentiert die Ergebnisse einer Studie, in der existierende Ansätze recherchiert sowie Fachkräfte zu ihren Praxiserfahrungen befragt wurden. Es werden erfolgsversprechende Vorgehensweisen und Gelingensbedingungen diskutiert sowie Herausforderungen und Grenzen der Arbeit aufgezeigt. Außerdem werden Entwicklungsbedarfe und -perspektiven herausgearbeitet. (DIPF/Verlag).

Schlagwörter

Radikalismus, Rechtsextremismus, Sozialpädagogik, Sozialpädagogische Betreuung, Sozialarbeit, Ausstieg, Praxiserfahrung, Prävention, Studie, Jugendlicher, Deutschland,

Quelle München: Deutsches Jugendinstitut (2015), 216 S., URL des Volltextes: http://www.dji.de/fileadmin/user_upload/bibs2016/Hohnstein_Greuel_2015_Einstiege_verhindern_Ausstiege_begleiten.pdf
Beigaben Literaturangaben
Sprache deutsch
Dokumenttyp Monographie
ISBN 978-3-86379-176-6

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)