Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Patienten- und BEtreuungsverf√ľgung, Vorsorgevollmacht 3/05

02.11.2005, 10:00 Uhr - 02.11.2005, 17:00 Uhr

Betreuungsb√ľro Uwe Fillsack
48153 M√ľnster
mail@betreuungsbuero.info

http://www.betreuungsbuero-muenster.de/seminar.htmExterner Link

Mit einer Betreuungsverf√ľgung, Vorsorgevollmacht oder Patientenverf√ľgung sollten Sie selbst Vorkehrungen f√ľr den Krankheitsfall treffen. Wenn Sie z. B. im Alter, nach einem Unfall oder einer Erkrankung Ihre Angelegenheiten nicht mehr regeln k√∂nnen, m√ľssen Sie rechtlich vertreten werden. Dies kann Regelungen √ľber Ihr Verm√∂gen oder z. B. zur Weiterf√ľhrung oder auch Einstellung medizinischer Ma√ünahmen zur Lebensverl√§ngerung betreffen. Die Annahme, dass Freunde, Lebenspartner/innen oder Angeh√∂rige dann f√ľr Sie entscheiden k√∂nnen, ist falsch.

mehr/weniger
Schlagwörter

Grenzen der Vorsorge, Vorsorgevollmacht,

Veranstalter Uwe Fillsack
Kontaktadresse S√ľdstrasse 25
E-Mail des Kontakts mail@betreuungsbuero.info
Beginn der Veranstaltung 02.11.2005, 10:00
Ende der Veranstaltung 02.11.2005, 17:00
Veranstaltungsst√§tte Betreuungsb√ľro Uwe Fillsack
Land der Bundesrepublik Deutschland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
Adressaten Weiterbildungsinteressierte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am
Zuletzt geändert am 11.09.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)