Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Europäische Fachtagung Gewalfreie Erziehung/European Conference Raising Children without Violence

20.10.2005, 10:00 Uhr - 21.10.2005, 13:15 Uhr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Berlin
gewaltfrei@neueshandeln.de

http://www.bmfsfj.bund.de/Kategorien/Aktuelles/veranstaltungen,did=31108.htmlExterner Link

Familienministerin Renate Schmidt lädt zur Europäischen Fachtagung „Gewaltfreie Erziehung“ nach Berlin ein. Seit dem Jahr 2000 haben Kinder in Deutschland ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Am 20. und 21. Oktober 2005, fünf Jahre nach Inkrafttreten des Gesetzes, ziehen Expert/innen aus ganz Europa und interessierte Bürger/innen in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften eine erste Bilanz. Lag bislang der Fokus auf der Veränderung von Erziehungsauffassungen in Familien und Institutionen; gilt es nun den Blick zu weiten auf die gesamtgesellschaftlichen Auswirkungen repektvollen Aufwachsens. So beschäftigen sich am ersten Tag Fachreferent/innen wie z.B. Thomas Hammmarberg (Schweden), Mitglied im UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes, Uri Avnery (Israel), Friedensaktivist und Träger des alternativen Nobelpreises, Prof. Götz Werner (Deutschland), Gründer und Geschäftsführer der dm-Drogeriemärkte und Katarina Tomasevski (Dänemark/Kroatien), ehemalige Sonderberichterstatterin der Vereinten Nationen, zum Thema Recht auf Bildung, mit Fragen wie: Was bedeutet gewaltfreie Erziehung für das Zusammenleben in Europa? Bringt es die europäische Integration voran? Kann Erziehung die Demokratiefähigkeit der Heranwachsenden fördern und bereitet es junge Menschen auf neue Anforderungen des Arbeitsmarktes vor? Am zweiten Tag sind die Teilnehmer/innen dazu aufgefordert sich in speziellen Arbeitsforen, Themen wie „Kinder als Rechtsträger – Paradigmenwechsel in der Erziehung“ oder „Kernkompetenzen in der Arbeitswelt – Was muss Erziehung leisten?“ zu widmen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Gewaltfrei Erziehung, Relevanz für das Zusammenleben im vereinten Europa,

Veranstalter BMFSFJ
Kontaktadresse neues handeln GmbH, Lindenstrasse 20, 50674 Köln
E-Mail des Kontakts gewaltfrei@neueshandeln.de
Beginn der Veranstaltung 20.10.2005, 10:00
Ende der Veranstaltung 21.10.2005, 13:15
Veranstaltungsstätte Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Englisch
Relevanz europaweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik; Wissenschaft/Bildungsforschung; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Eltern; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Lehrerbildner/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Frühpädagogische Fachkräfte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am
Zuletzt geändert am 11.09.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)