Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Umgang mit Trauma - Schule als sicherer Ort

17.01.2022, 13:30 Uhr - 17.01.2022, 16:30 Uhr

via BigBlueButton-Videokonferenzsystem
Online

Deutschland
Fortbildung.SSA.Hanau@kultus.hessen.de

h t t p s : / / a k k r e d i t i e r u n g . h e s s e n . d e / w e b / g u e s t / c a t a l o g / d e t a i l ? t s p i = 2 1 1 8 4 8 _Externer Link

Die Schulpsychologie am Staatlichen Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis bietet eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte und UBUS-Kräfte an Schulen an, die das Thema „Traumatisierung von geflüchteten Schülerinnen und Schülern" in den Fokus rückt. Der Umgang mit traumatisierten Geflüchteten kann für viele Lehrkräfte und UBUS-Kräfte eine neuartige Herausforderung darstellen. Um dieser Herausforderung im Schulalltag gerecht zu werden, ist besonderes psychologisches Wissen zum adäquaten Umgang mit Traumata in der Schule notwendig. Die Veranstaltung vermittelt den Lehrkräften und UBUS-Kräften Wissen über die Entstehung von Traumata, Erkennen möglicher Symptome bei Kindern und Möglichkeiten des Umgangs mit Traumata und Traumafolgestörungen im Schulalltag. Weiterhin werden Kenntnisse über Schutz- und Risikofaktoren vermittelt. Auch das Erhalten der eigenen Gesundheit (Psychohygiene) der Lehrkräfte und UBUS-Kräfte wird thematisiert.

Schlagwörter

Handlungsfähigkeit, Handlungsspielraum, Konflikt, Psychologie, Safe Space, Schulalltag, Schule, Schulkultur, Traumerfahrung,

Art der Veranstaltung Fortbildung
Inhaltsbereich der Veranstaltung Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Adressaten Lehrer/-innen
Tagungssprache Deutsch
Veranstalter SSA Main-Kinzig-Kreis
Zuletzt geändert am 14.12.2021

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)