Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Zur Darstellung des Holocaust in den aktuellen Schulgeschichtsbüchern. Eine Bestandsaufnahme. Vortrag von Dr. Martin Liepach

11.12.2019, 18:15 Uhr - 11.12.2019, 19:45 Uhr

Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend, Casino-Gebäude, Raum 1.812
Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt am Main
Hessen
Deutschland

h t t p s : / / w w w . f r i t z - b a u e r - i n s t i t u t . d e / v e r a n s t a l t u n g e n / v e r a n s t a l t u n g / z u r - d a r s t e l l u n g - d e s - h o l o c a u s t - i n - d e n - a k t u e l l e n - s c h u l g e s c h i c h t s b u e c h e r nExterner Link

Schulbücher sind Arbeitsmaterial für den Unterricht und zugleich Ausdrucksform von Geschichtskultur – Letzteres, indem sie Aufschluss über geschichtskulturelle Wahrnehmungs- und Deutungsmuster geben. Der Vortrag knüpft an die Befunde der Deutsch-Israelischen Schulbuchkommission aus dem Jahr 2015 an und beschäftigt sich mit ausgewählten Aspekten der Darstellung des Holocaust in der jüngsten Schulgeschichtsbuchgeneration, vor allem in der Sekundarstufe I. Es geht um die Frage der Umsetzung didaktischer Kernforderungen wie der der Multiperspektivität sowie um den Umgang mit Definitionen, Arbeitsaufträgen und Bildquellen.

Schlagwörter

Didaktik, Geschichtsbuch, Geschichtsunterricht, Holocaust, Lehrbuch, Schulbuch, Sekundarstufe I,

Art der Veranstaltung Vortrag / Vorlesung
Inhaltsbereich der Veranstaltung Sekundarstufe I
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Lehrer/-innen; Studierende
Tagungssprache Deutsch
Relevanz lokal
Veranstalter Fritz Bauer Institut, An-Institut der Goethe-Universität Frankfurt am Main
Zuletzt geändert am 11.12.2019

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)