Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Politik (o)der Gefühle: Der Demokratie-Dialog

27.11.2019, 19:00 Uhr - 28.11.2019, 19:00 Uhr

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Lentzeallee 94
14195 Berlin
Berlin
Deutschland
berkes@mpib-berlin.mpg.de

h t t p s : / / w w w . m p i b - b e r l i n . m p g . d e / d e / a k t u e l l e s / v e r a n s t a l t u n g e n / p o l i t i k - o d e r - g e f u e h l e - d e r - d e m o k r a t i e - d i a l o gExterner Link

Die zwei Panels "Empathie oder Toleranz" und "Kooperation oder Konfrontation" bilden den Schlusspunkt der Reihe "Politik (o)der Gefühle: Der Demokratie-Dialog" des Forschungsbereichs Geschichte der Gefühle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Anlässlich von 70 Jahren Demokratie in Deutschland diskutieren Politiker*innen, Jurist*innen, Publizist*innen, Philosoph*innen mit Historiker*innen über Gegensätze im öffentlichen und politischen Raum: Ist Toleranz das Höchste, was von der Zivilgesellschaft zu erwarten ist, und wird sie Minderheiten aus einer Machtposition heraus „gewährt“? Soll man mit allen reden oder ist es besser zu schweigen, wenn die Differenz zu groß wird? Wann lohnt sich Zusammenarbeit, wann ist die Konfrontation geboten? Gibt es eine moralische Verpflichtung, sich für die Demokratie zu engagieren oder ist Desinteresse nicht auch ein demokratisches Recht? Die Gesprächsreihe hat sich zum Ziel gesetzt, diese Fragen historisch zu erforschen, gesellschaftlich einzufangen, juristisch zu verorten und politisch produktiv zu machen. Der besondere Blickwinkel dabei: die Rolle von Gefühlen sowohl als Ausdruck wie auch als Treiber von Politik und Öffentlichkeit – als Kristallisationspunkt, an dem sich die Reibungspunkte zwischen Differenz und Homogenität zeigen. Um Anmeldung wird gebeten.

Schlagwörter

Demokratie, Politische Bildung, Politik und Gefühle, Emotionalisierung, Geschichte der Demokratie, Geschichte,

Art der Veranstaltung Podiumsgespräch / Forumsdiskussion
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Sekundarstufe II; Hochschule; Jugendbildung; Erwachsenenbildung/Weiterbildung; Wissenschaft/Bildungsforschung; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Journalisten/Journalistinnen
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Veranstalter Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
Zuletzt geändert am 08.11.2019

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)