Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

In Würde werden

11.07.2011, 19:00 Uhr - 15.07.2011, 12:00 Uhr

Große Universitätsaula Salzburg
Max-Reinhard-Platz im Festspielbezirk
5020 Salzburg
pwt@bildung.kirchen.net

http://pwt.kirchen.netExterner Link

Menschen können vieles ertragen: Dass ihnen Besitz weggenommen wird, dass sie ihre Heimat verlieren, oder ihren Beruf, den Partner, die Partnerin. Aber etwas vom Schlimmsten, was einem Menschen widerfahren kann, ist, wenn er seiner Würde beraubt wird. Den unzähligen Mitmenschen in den Konzentrationslagern nahmen die Handlanger der Diktatur den Namen – und damit auch die Individualität, die Würde. Vor gut 72 Jahren wurden in Wien jüdische Mitbürger entwürdigt, indem sie auf den Knien mit Zahnbürsten das Straßenpflaster scheuern mussten. Auch wenn – in den Massenmedien und in Cabarets – gelegentlich mit der Rhetorik gespielt wird, die Würde des Menschen sei antastbar – in der biblischen Erinnerung daran, dass jeder Mensch das Ebenbild Gottes ist, ist und bleibt sie unantastbar. Insbesondere gilt dies für das Kind. Wie oft wurden Kinder beschämt, gedemütigt, verwahrlost, als infantil belächelt – kurz: entwürdigt? Die 60. Internationale Pädagogische Werktagung, die damit zu einem Jubilar herangereift ist, stellt die Würde des Kindes – und der ErzieherInnen – in den Mittelpunkt. In bewährter Weise wird, in Vorträgen und Workshops, vielfältigen, zentralen Fragen nachgegangen. Wie lässt sich, am Beginn des dritten Jahrtausends, Würde konkretisieren? Was macht die Würde des Kindes aus? Wurde diese in den letzten sechs Jahrzehnten, immer gleich konzeptualisiert? Inwiefern kann Erziehung zu mehr Würde beitragen, wenn sie doch auch Zumutung ist? Gibt es gesellschaftliche, wirtschaftliche Zwänge, die die Würde des Menschen untergraben? Welche günstigen Effekte in der Entwicklung zeitigt es, wenn Kinder Würde erleben dürfen? Möge sich durch diese Jubiläumsveranstaltung eines mehren: Würde!

mehr/weniger
Schlagwörter

Pädagogik, Würde, Elementarpädagogik,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter Katholisches Bildungswerk Salzburg im Auftrag der Caritas Österreich
Kontaktadresse F.W-Raiffeisenstr. 2, 5061 Elsbethen, Österreich
E-Mail des Kontakts pwt@bildung.kirchen.net
Beginn der Veranstaltung 11.07.2011, 19:00
Ende der Veranstaltung 15.07.2011, 12:00
Veranstaltungsstätte Große Universitätsaula Salzburg
Staat Österreich
Tagungssprache Deutsch
Relevanz europaweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Frühpädagogische Fachkräfte; Erwachsenenbildner/-innen
Aufgenommen am 07.07.2011
Zuletzt geändert am 07.07.2011

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)