Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Inklusive Bildung in Kitas und Schulen - Möglichkeiten zur verbesserten Teilhabe behinderter Kinder

06.09.2010, 14:00 Uhr - 07.09.2010, 16:00 Uhr

pentahotel, Berlin- Köpenick
Berlin
kontakt@deutscher-verein.de

http://www.deutscher-verein.de/03-events/2010/gruppe4/f-432-10Externer Link

Nach wie vor ist die Unterrichtung von behinderten Kindern in der Regelschule die Ausnahme. Seit dem √úbereinkommen der Vereinten Nationen √ľber die Rechte von Menschen mit Behinderungen wird die inklusive Erziehung zunehmend diskutiert und umgesetzt. Im Rahmen dieser Fachveranstaltung werden die Hindernisse f√ľr eine verbesserte Teilhabe an Bildung herausgearbeitet und Konzepte und Wege vorgestellt und diskutiert, wie ein h√∂heres Ma√ü an Inklusion erreicht werden kann.

mehr/weniger
Schlagwörter

Inklusion, Regelschule, Bildungsbeteiligung, Integrative Erziehung, Behindertes Kind, BEHINDERTENPAEDAGOGIK, KINDERTAGESSTAETTE, BETREUUNG, Chancengleichkeit,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter Deutscher Verein f√ľr √∂ffentliche und private F√ľrsorge e. V.
Kontaktadresse Deutscher Verein f√ľr √∂ffentliche und private F√ľrsorge e.V., Michaelkirchstra√üe 17/18, 10179 Berlin-Mitte
E-Mail des Kontakts kontakt@deutscher-verein.de
Beginn der Veranstaltung 06.09.2010, 14:00
Ende der Veranstaltung 07.09.2010, 16:00
Veranstaltungsstätte pentahotel, Berlin- Köpenick
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Kindertageseinrichtungen; Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Sonderschule/Förderschule; Behindertenpädagogik
Adressaten Lehrer/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Fr√ľhp√§dagogische Fachkr√§fte; Behindertenp√§dagogen/-p√§dagoginnen
Aufgenommen am 18.08.2010
Zuletzt geändert am 18.08.2010

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)