Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Der Mauerbau 1961: Politik - Pädagogik - Erziehungswissenschaft

27.05.2011, 10:00 Uhr - 27.05.2011, 17:30 Uhr

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung; Haus Nr. 36 (Fahrstuhl A); Warschauer Straße 34-38; 10243 Berlin
Berlin
ritzi@bbf.dipf.de

http://bbf.dipf.de/aktuelles/tagungen/bilder-dateien-tagungen/mauerbau.pdfExterner Link

Der Berliner Mauerbau am 13. August 1961 zeitigte nicht nur für die globale Ost-West-Auseinandersetzung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts weitreichende Folgen, sondern erwies sich auch ganz unmittelbar für die Identitätsbildungsprozesse der Deutschen in Ost und West von enormer Bedeutung und Tragweite.

Auch für die Pädagogik sowohl des kleineren deutschen Nachkriegsstaates im Herrschaftsbereich der Sowjetunion als auch für die Bundesrepublik waren die Auswirkungen des Mauerbaus als herausragender symbolträchtiger Bestandteil der Grenzschließung nach Westen vielfältig und nachhaltig, wurden international beobachtet und flossen als ein sich zunehmend verselbstständigendes Thema politischer Bildung in die globale Ost-West-Auseinandersetzung ein.

Der 50. Jahrestag des Berliner Mauerbaus 2011 soll den Anlass für eine Tagung und eine anschließende Ausstellungseröffnung bieten, die im Besonderen den Folgen und Wirkungen des 13. August 1961 für die ost- und westdeutsche Pädagogik nachgehen, den Mauerbau speziell als Thema des Unterrichts in west- und ostdeutschen Schulen in den Blick nehmen sowie seine Bedeutung für die sozialistischen Erziehungsbemühungen von Studentinnen und Studenten in der DDR darstellen.

Durch die internationale Perspektive wird die bislang vorherrschende deutsch-deutsche Sicht erweitert. Es wird erwartet, dass längst verfestigte Argumentationsfiguren und automatisierte Ost-West-Polarisationen auf diese Weise noch stärker als bisher ausdifferenziert werden.

Weitere Informationen zum genauen Tagungsprogramm entnehmen Sie bitte o.g. URL.


Um Anmeldung bis 20.5.2011 wird gebeten.

Im Internet unter http://www.bbf.dipf.de/tagung-anmeldung-2011-1.html

oder bei der

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF: Christine Heinicke; Warschauer Straße 34-38; 10243 Berlin; Tel. +49 (0) 30.293360-33; Fax +49 (0) 30.293360-25

mehr/weniger
Schlagwörter

Bildungsgeschichte, Berliner Mauer, Ost-West-Konflikt, Pädagogik, Geschichtsschreibung, Deutschland (DDR), Deutschland (Bundesrepublik),

Veranstalter Prof. Dr. Eva Matthes (Universität Augsburg)/Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE, Dr. Christian Ritzi (Berlin)/Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF, Prof. Dr. Ulrich Wiegmann (Berlin)/DIPF
Kontaktadresse Christian Ritzi; Ulrich Wiegmann
E-Mail des Kontakts ritzi@bbf.dipf.de
Beginn der Veranstaltung 27.05.2011, 10:00
Ende der Veranstaltung 27.05.2011, 17:30
Veranstaltungsstätte Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung; Haus Nr. 36 (Fahrstuhl A); Warschauer Straße 34-38; 10243 Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Lehrer/-innen; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Lehrerbildner/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung
Aufgenommen am 18.06.2010
Zuletzt geändert am 16.11.2011

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)