Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

„Bildung ist ein Recht und keine Ware - Für eine freie und inklusive Bildung gleich hoher Qualität für alle“ (Vortrags- und Podiumsveranstaltung mit dem UN-Sonderberichterstatter zum Menschenrecht auf Bildung, Vernor Muñoz)

07.06.2009, 11:00 Uhr - 07.06.2009, 13:00 Uhr

Veranstaltungssaal des Kulturzentrum PFL, Peterstr. 3, 26121 Oldenburg
Oldenburg
ulf.riebau@gmx.net

http://www.munoz.uri-text.de/Externer Link

In seinem Vortrag wird der UN-Sonderberichterstatter Beispiele aus seinen offiziellen Länder- und Themenberichten anführen, die zeigen, wie das Recht auf inklusive und gebührenfreie Bildung von gleich hoher Qualität für alle verwirklicht werden kann. Dabei wird auch die zunehmende Bedeutung der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte, zu denen auch das Recht auf Bildung gehört, herausgestellt. An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen teil: Dr. Claudia Lohrenscheit, Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin, Prof. Dr. Helga Spindler, Universität Duisburg-Essen, Fachbereich Bildungswissenschaften, Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik, Prof. Dr. Anke Spies, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Pädagogik, Prof. Rolf Wernstedt, Niedersächsischer Kultusminister von 1990-1998, Universität Hannover, Netzwerk Bildung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Eberhard Brandt, Vorsitzender der GEW Niedersachsen, Hannover sowie Prof. Dr. Vernor Muñoz, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Bildung, Costa Rica. Moderation: Christian Füller, Die Tageszeitung (taz), Berlin. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Es stehen 300 Plätze zur Verfügung. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten. Bitte richten Sie diese an die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten.

mehr/weniger
Schlagwörter

BILDUNG, BILDUNGSPOLITIK, INKLUSION, MENSCHENRECHTE, OLDENBURG (OLDENB.), PODIUMSGESPRAECH, RECHT AUF BILDUNG, VEREINTE NATIONEN, VORTRAG,

Art der Veranstaltung Vortrag / Vorlesung
Veranstalter Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin in Kooperation mit anderen Institutionen/Organisationen
Kontaktadresse Ansprechpartner: Ulf Riebau, Mobil: (01 75) 2173392
E-Mail des Kontakts ulf.riebau@gmx.net
Beginn der Veranstaltung 07.06.2009, 11:00
Ende der Veranstaltung 07.06.2009, 13:00
Veranstaltungsstätte Veranstaltungssaal des Kulturzentrum PFL, Peterstr. 3, 26121 Oldenburg
Land der Bundesrepublik Deutschland Niedersachsen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Journalisten/Journalistinnen
Aufgenommen am 29.05.2009
Zuletzt geändert am 29.05.2009

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)