Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

TEA-Forum „Aufgabenkultur und innere Differenzierung“ auf der didacta 2009

11.02.2009, 14:00 Uhr - 11.02.2009, 15:30 Uhr

Messe Hannover, Saal 107
Hannover
an@mann-beisst-hund.de

http://www.teachersnews.net/artikel/nachrichten/unterricht/010336.phpExterner Link

Die Heterogenität der Schülerschaft nimmt zu. Kinder und Jugendliche aus verschiedenen kulturellen Kontexten und sozialen Schichten treffen in der Schule zusammen. Das dreigliedrige Schulsystem differenziert zwar verschiedene Leistungsniveaus, doch auch innerhalb einer – vermeintlich homogenen – Schulform müssen Lehrkräfte mit unterschiedlich motivierten bzw. leistungsstarken Schülern umgehen. Dabei dem Einzelnen gerecht zu werden, ist schwer – Heterogenität eröffnet aber auch neue Chancen. Welche Maßnahmen zur Binnendifferenzierung können hierzu beitragen? Wie sieht eine neue Aufgabenkultur aus, die den Einzelnen stärker fördert? Auf der didacta 2009 in Hannover diskutieren Experten von The English Academy (TEA) darüber mit Lehrkräften und Interessierten in einem Forum. Der professionelle Umgang mit Heterogenität ist von großer Bedeutung: für den Lernerfolg der Schüler, die berufliche Zufriedenheit der Lehrer, aber auch für die Qualität und Chancengleichheit des gesamten Schulsystems. Kommunikation im Klassenzimmer: Konkrete Beispiele bietet Diesterweg mit den Differenzierungskonzepten der Lehrwerke Portobello Road, Camden Market, Notting Hill Gate und Camden Town. Diesterwegs didaktisches Konzept für den Englischunterricht ist authentisch, schülerorientiert und kommunikativ. Bei vielen Aufgaben können die Schüler selbst entscheiden, welche Arbeitsweise für ihren Lerntyp die Richtige ist – so erhalten sie eine individuelle Förderung und mehr Entscheidungsfreiheit. Um die kommunikative Kompetenz des einzelnen Schülers zu fördern, schaffen die Lehrbücher anregende Gesprächsanlässe durch authentische Texte und schülernahe Aufgaben – weil Mitreden die beste Übung ist. Kollaborative Unterrichtsformen regen die Schüler an, ihre Persönlichkeit in den Unterricht einzubringen und unterstützen ihre Handlungsfähigkeit in der Fremdsprache. Offener Unterricht, Projektunterricht, Methodenlernen und kompetenzorientierte Verfahren erfordern aber auch eine neue Aufgabenkultur in der Praxis: exercise, task und test. Doch was kann eine neue Aufgabenkultur mit exercises, tasks und tests zu einer inneren Differenzierung beitragen? Welche Wechselwirkungen bestehen hier? Aufgaben hat es doch schon immer gegeben. Wozu also die neuen Begriffe? Mit diesen Fragen wird Prof. Dr. Marita Schocker-von Ditfurth das TEA-Forum auf der didacta 2009 eröffnen. Dr. Christoph Edelhoff moderiert den Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Unterrichtspraxis.

mehr/weniger
Schlagwörter

AUFGABE, AUFGABENDIDAKTIK, DIDACTA, ENGLISCH, ENGLISCHUNTERRICHT, FORUMSDISKUSSION, HANNOVER, INDIVIDUELLE FOERDERUNG, INNERE DIFFERENZIERUNG,

Art der Veranstaltung Podiumsgespräch / Forumsdiskussion
Veranstalter The English Academy (TEA)
Kontaktadresse Mann beißt Hund – Agentur für Kommunikation GmbH, Ansprechpartnerin: Annika Noffke, Stresemannstr. 374, 22761 Hamburg; Tel.: (0 40) 890 696-28, Fax: (0 40) 890 696-20
E-Mail des Kontakts an@mann-beisst-hund.de
Beginn der Veranstaltung 11.02.2009, 14:00
Ende der Veranstaltung 11.02.2009, 15:30
Veranstaltungsstätte Messe Hannover, Saal 107
Land der Bundesrepublik Deutschland Niedersachsen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Berufsschule; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Eltern; Lehrer/-innen; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Journalisten/Journalistinnen
Aufgenommen am 05.02.2009
Zuletzt geändert am 05.02.2009

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)