Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Veranstaltungsreihe „Heterogenität und Standardisierung kindlicher Entwicklung“

07.11.2006, 18:00 Uhr - 30.01.2007, 20:00 Uhr

Raum 904, AfE-Turm, Campus Bockenheim, Senckenberganlage 13-17, 60325 Frankfurt
Frankfurt am Main
h.kelle@em.uni-frankfurt.de

http://idw-online.de/pages/de/news183067Externer Link

Kinder werden aktuell entweder als zu fördernde oder als gefährdete Menschen wahrgenommen. Tatsächlich haben in den letzten 20 Jahren Entwicklungsbeeinträchtigungen im Kindesalter stark zugenommen und neue Störungsbilder wie Aufmerksamkeitsprobleme oder motorische Defizite und die dazugehörigen Diagnoseinstrumente sind entstanden. Immer weniger Kinder scheinen sich aus sich heraus normal zu entwickeln. Die Möglichkeiten, aber auch die Verpflichtung zur Prävention und Förderung dieser Auffälligkeiten wächst gleichzeitig. Die Phänomene verweisen einerseits auf zunehmend komplexer werdende Anforderungen an die Kinder, aber auch an deren Eltern. Sie zeigen aber auch, dass sich die Diskurse um Normalität sowie die für Diagnose, Prävention, Beratung, Therapie in die Pflicht genommenen Institutionen und Personen, aber auch die Bildungsinstitutionen allgemein gewandelt haben. In der Veranstaltungsreihe wird die Frage aufgeworfen, wie Normalität und Abweichung kindlicher Entwicklung hergestellt wird und das Paradigma ``normaler`` Entwicklung im Kontext von Familienerziehung, Schule, Gesundheitsberichterstattung, außerschulischer Förderung, Kindervorsorgeuntersuchungen und Gesundheitserziehung kritisch beleuchtet. An der Schnittstelle zwischen Erziehungswissenschaft, sozialwissenschaftlicher Kindheitsforschung, Disability Studies sowie Wissens- und Medizinsoziologie wird analysiert, wie die heterogene Entwicklung der Kinder mit den gegenläufigen Praktiken der Standardisierung zusammenspielt.

mehr/weniger
Schlagwörter

ABWEICHENDES VERHALTEN, ENTWICKLUNG, ENTWICKLUNGSFORSCHUNG, ENTWICKLUNGSPAEDAGOGIK, ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT, ERZIEHUNGSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTAET, FRANKFURT AM MAIN, HETEROGENITAET, KIND, NORMALITAET, STANDARDISIERUNG, VERANSTALTUNGSREIHE,

Veranstalter Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe, Fachbereich Erziehungswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität
Kontaktadresse Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Campus Bockenheim, Senckenberganlage 13-17, 60325 Frankfurt; Prof. Helga Kelle; Tel.: (0 69) 798-23713, Fax: (0 69) 798-28017
E-Mail des Kontakts h.kelle@em.uni-frankfurt.de
Beginn der Veranstaltung 07.11.2006, 18:00
Ende der Veranstaltung 30.01.2007, 20:00
Veranstaltungsstätte Raum 904, AfE-Turm, Campus Bockenheim, Senckenberganlage 13-17, 60325 Frankfurt
Land der Bundesrepublik Deutschland Hessen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Kindertageseinrichtungen; Vorschule; Primarstufe; Sekundarstufe I; Sonderschule/Förderschule
Adressaten Eltern; Lehrer/-innen; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Frühpädagogische Fachkräfte
Aufgenommen am 06.11.2006
Zuletzt geändert am 06.11.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)