Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Bildung + Innovation Das Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Erschienen am 16.09.2021:

„Die herCAREER ist ein wunderbares Format und ich unterstütze sie gerne, weil sie Frauen stärkt und sie ihnen unheimlich viel Mut macht.“

Die Messe für die weibliche Karriereplanung

Bild

Bildrechte: herCAREER

Die Messe herCAREER ist eine Plattform für die weibliche Karriereplanung und Deutschlands größtes Netzwerkevent für Frauen. Sie widmet sich allen Aspekten, die Frauen gleichwertige Chancen für ihre berufliche Entwicklung ermöglichen und setzt auf Austausch, Teilen von Wissen und Erfahrungen sowie Netzwerkbildung über Hierarchien hinweg. Eine enorme Aussteller*innen-Vielfalt und zahlreiche Beiträge zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zu Weiterbildungsmöglichkeiten und zum Thema Existenzgründung runden das Angebot ab.


Ob sie eine Führungsposition anstreben, ein Angestelltenverhältnis oder das eigene Unternehmen - herCAREER, die Messe für die weibliche Karriereplanung, unterstützt Frauen bei ihrer beruflichen Entwicklung. Über 6.000 Besucher*innen - Studierende, Absolvent*innen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründer*innen, gut ausgebildete, motivierte und karriereinteressierte Frauen aus allen Branchen, aber auch Männer, die sich dem Thema Vereinbarkeit von Familie & Beruf sowie Pflege & Beruf verpflichtet fühlen - werden auf der Messe, die vom 16 bis 17. September 2021 im neuen Messegelände in München, dem MOC, stattfindet, erwartet. Die Vielfalt der Angebote ist groß, rund 200 Aussteller*innen und Partner*innen, maßgebliche Unternehmen, Verbände, Institutionen, Vereine und Medien bringen ihre Expertisen aktiv in die Messe ein und machen die Veranstaltung zu einem interessanten Treffpunkt für karrierebewusste Frauen. Über 60 Vorträge und Diskussionen sowie zahlreiche Einzelgespräche prägen ihren Charakter. „Wenn Wirtschaft weiblicher wird, ist sie nachhaltiger und erfolgreicher. Diversität über alle Kategorien hinweg ist der Schlüssel zum Erfolg. herCAREER bietet Frauen eine ideale Plattform, die die Zukunft unserer Wirtschaft gestalten wollen“, ist Sabine Eckhardt, Managerin und Aufsichtsrätin, überzeugt. Sie war bis April 2019 Mitglied des Vorstands der ProSiebenSat.1 Media SE, einem DAX/MDAX Unternehmen mit Sitz in München und zählt laut Manager Magazin seit 2017 zu den 100 Spitzenfrauen der Deutschen Wirtschaft.

Der direkte Austausch steht im Fokus
Ein ganz besonderer Fokus liegt auf dem Wissens- und Erfahrungsaustausch und der Vernetzung. Die ausstellenden Unternehmen, Organisationen, Institutionen, Netzwerke und Ministerien sind attraktive Arbeitgeber, die sich ausdrücklich für Chancengleichheit und Frauen im Management engagieren. Sie bringen die Besucher*innen in den Austausch mit rund 250 Role Models und Expert*innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Das sind herausragende Persönlichkeiten, die in ihren Keynotes den Frauen Mut machen, mit ihnen persönliche Tipps und Erfahrungen teilen und über Chancen und Herausforderungen im beruflichen Umfeld sprechen. Eine von ihnen ist Prof. Heidi Stopper, Topmanagement-Coach und Beraterin, ehemalige Vorständin im MDAX, Autorin und mehrfache Beirätin. „Die herCAREER ist ein wunderbares Format und ich unterstütze sie gerne, weil sie Frauen stärkt und sie ihnen unheimlich viel Mut macht. Ich meine, dass ein Besuch der herCAREER für alle Frauen ein Muss sein sollte, nicht zuletzt, weil sie hier große Netzwerke erschließen und für sich nutzen können“, ist sie sicher.

Ausstellungsvielfalt und ein großes Angebot
Auch die Aussteller*innen-Vielfalt und das Themenspektrum sind groß und beziehen alle Aspekte einer weiblichen und familiären Karriereplanung mit ein, die die Frauen weiterbringen und ihnen Chancengleichheit ermöglichen - von der Jobvermittlung, der Weiterbildung bis hin zu Themen wie Karriere- und Kompetenzentwicklung, Gründung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Finanzen und Vorsorge, Digitalisierung und vielen mehr. Dazu gibt es Vorträge, Trainings- und Beratungseinheiten sowie einen Erfahrungsaustausch. Die Besucher*innen können sich mit Mitarbeiter*innen und gegebenenfalls zukünftigen Kolleg*innen und Vorgesetzten der ausstellenden Unternehmen in Kleingruppen bei Karriere-MeetUps, Job-Offer-Talks und Innovation Labs inhaltlich austauschen. Diese gewähren Einblick in ihre Unternehmen und persönliche Karrieregeschichten, stellen ausgewählte Themen vor und erklären zum Beispiel, an welchen Innovationen sie arbeiten und welche Kompetenzen für ein komplementäres Team gesucht werden. „Das „W“ in Wirtschaft steht für „Women“ und wir wissen um die Notwendigkeit der Chancengerechtigkeit, die flächendeckend zu einer Selbstverständlichkeit werden muss. Alle Segel sind gesetzt. Wir freuen uns auf Gespräche mit den Talenten auf der herCAREER und auf die gute Gesellschaft inmitten vieler Unternehmen, die mit uns an einem Strang ziehen“, so Ausstellerin Nina Straßner, Head of Diversity & People Programs Germany SAP SE.

Darüber hinaus präsentieren Trainer*innen, Berater*innen, Coaches und Unternehmen mit einem umfangreichen Weiterbildungsangebot ihre Produkte und Dienstleistungen - Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung, Mentoring und die Gründungsberatung - im LiveTrainingCenter und geben Einblick in ihren Trainings- und Beratungsablauf. Zum Teil sind die Vorträge auch interaktiv gestaltet und beziehen die Teilnehmer*innen mit ein.

Außerdem sind männliche Gründer und Gründerteams eingeladen, auf der herCAREER ihr Start-up sowie den Bereich und die Aufgaben vorzustellen, für die sie eine Mitgründer*in suchen. Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens und des Aufgabenbereichs können maximal 12 zugelassene Teilnehmer*innen Rückfragen stellen. Diese Obergrenze wurde bewusst gewählt, um einen effizienten Austausch zu gewährleisten. Hier wird daher auch ganz gezielt auf ein klassisches Vortragsformat mit Bühne und Präsentation verzichtet.

Das Messe-Matching

Mit dem Erwerb eines Tickets für die Messe können die Besucher*innen auch an einem digitalen Messe-Matching teilnehmen und sich auf möglichst passende Angebote und zu spannenden Gesprächspartner*innen matchen lassen. Das digitale Messe-Matching startete schon am 1. September 2021. Auf einem Fragebogen konnten die Besucher*innen angeben, mit welchem Interesse sie die Messe besuchen und welche Kompetenzen sie sich auf welchem Niveau bisher angeeignet haben. So erhielten sie die Möglichkeit, passende Matches für einen persönlichen Austausch mit den zahlreichen Aussteller*innen und Referent*innen zu erhalten. Sie erfahren beispielsweise, an welchem Messestand sie Informationen zum Quereinstieg in IT/TECH oder zu Projekten erhalten, bei denen sie ohne klassisches Informatik- oder Mathematik-Studium Digitalisierung mitgestalten können. Oder sie können sich zu besetzenden Stellen matchen lassen, in denen sie erste Erfahrungen vorweisen können oder sich Wissen autodidaktisch angeeignet haben. Die herCAREER setzt damit auf den neuesten Trend und greift die Ergebnisse einer Untersuchung des Innovationsverbunds Future Meeting Space auf, zu dem u.a. das Fraunhofer Institut gehört, wie das Veranstaltungsformat der Zukunft aussehen muss - und zwar in erster Linie vernetzt, interaktiv und digital.



Ihr Kommentar zu diesem Beitrag. Dieser Beitrag wurde bisher nicht kommentiert.

 Weitere Beiträge in „Bildung + Innovation“.

Autor(in): Petra Schraml
Kontakt zur Redaktion
Datum: 16.09.2021
© Innovationsportal

Die Übernahme von Artikeln und Interviews - auch auszugsweise und/oder bei Nennung der Quelle - ist nur nach Zustimmung der Online-Redaktion von Bildung + Innovation erlaubt.

Die Redaktion des Online-Magazins Bildung + Innovation arbeitet journalistisch frei und unabhängig. Die veröffentlichten Beiträge bilden u. a. auch interessante Einzelmeinungen zum Bildungsgeschehen ab; die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung entspricht nicht notwendig der Meinung der Redaktion oder des DIPF.

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)