Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Bildung + Innovation Das Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Erschienen am 26.08.2021:

Mehr als die Hälfte der Eltern unzufrieden mit Lernangeboten der Schulen während der Corona-Krise

Pressedossier zum „Bildungsmonitor 2021“

Bild

Bildrechte: Bildungsmonitor 2021

Am 18. August ist der „Bildungsmonitor 2021“ veröffentlicht worden. Die Vergleichsstudie, die das Institut der deutschen Wirtschaft (IW), Köln, im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) seit 2004 jährlich erstellt, bewertet anhand von 12 Handlungsfeldern und 93 Indikatoren, inwieweit die Bundesländer Bildungsarmut reduzieren, zur Fachkräftesicherung beitragen und Wachstumskräfte stärken.

Im Bildungsmonitor 2021 zeigen sich insgesamt nur noch sehr geringe Fortschritte gegenüber dem Bildungsmonitor 2013, dem Jahr, in welchem erstmals die aktuelle Indikatorik Anwendung fand, wodurch die Ergebnisse vergleichbar sind. Die größten Rückschritte gab es bei der Schulqualität (-17,9), bei der Integration (-14,9) und bei der Reduzierung von Bildungsarmut (-3,5). Der aktuelle INSM-Bildungsmonitor bildet Daten aus dem Zeitraum 2018 bis 2020 ab und beschreibt die Herausforderungen bis zum Beginn der Corona-Krise.

Die besten Ergebnisse erzielen Sachsen (1.) und Bayern (2.). Auf Platz 3 liegt Hamburg, das sich ebenso wie das Saarland (5.) seit 2013 deutlich verbessert hat. Das Mittelfeld reicht von Hessen (7.) bis Brandenburg (15.). Letzter ist Bremen.

Der INSM-Bildungsmonitor behandelt jedes Jahr ein zusätzliches Schwerpunktthema. In diesem Jahr geht es um die „Zufriedenheit mit Lernangeboten während Corona.“ Die Pandemie hat in allen Bundesländern Schwachpunkte der Bildungssysteme offengelegt. Nicht überall hat der Online-Unterricht funktioniert und oft auch die Bildungs- und Chancenungerechtigkeit verstärkt. Neben der Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) enthält der INSM-Bildungsmonitor dieses Jahr zwei repräsentative Umfragen von Eltern und Lehrkräften zu diesem Thema. In der vom Meinungsforschungsinstitut Civey durchgeführten Umfrage sagen bundesweit 56 Prozent der Eltern schulpflichtiger Kinder, dass sie mit den Lernangeboten der Schulen während des vergangenen Schuljahres unzufrieden bzw. sehr unzufrieden waren. 22 Prozent waren zufrieden und nur knapp 8 Prozent sehr zufrieden. In einer weiteren Befragung wurden die Lehrkräfte um eine Einschätzung des gegenwärtigen Leistungsstands der Schülerinnen und Schüler gebeten. Rund 47 Prozent der Lehrerinnen und Lehrer sehen bei mehr als der Hälfte oder gar bei fast allen Schüler*innen große Lernrückstände, etwa 44 Prozent hingegen stellen das nur bei weniger als der Hälfte oder nur bei sehr wenigen fest. Diese unterschiedlichen Ergebnisse machen eine individuelle Überprüfung der Lernstände nötig. Der Geschäftsführer der INSM, Hubertus Pellengahr, erneuert deshalb die Forderung der INSM nach einem Corona-Aufholprogramm. „Erst mit vergleichbaren Tests den individuellen Status quo feststellen, dann mit Förderunterricht und digitalen Lernangeboten gezielt nachhelfen. Dazu müssen die Lehrkräfte weitergebildet und durch 20.000 IT-Fachkräfte von administrativen Aufgaben entlastet werden.“

Im Folgenden sind Dokumente, Pressemitteilungen und Stellungnahmen sowie Presse-, Rundfunk- und Fernsehbeiträge zum „Bildungsmonitor 2021“ zusammengestellt.


Dokumente
Pressemitteilungen und Stellungnahmen
Pressemitteilungen der Bundesländer
Pressebeiträge
Rundfunk- und Fernsehbeiträge



Dokumente

INSM
INSM-Bildungsmonitor 2021: Bildungschancen stärken - Herausforderungen der Corona-Krise meistern


INSM
Wo stehen die Bundesländer beim Bildungscheck?


INSM
Die Bundesländer im Vergleich


INSM
Methodik des INSM-Bildungsmonitors 2021


INSM
Schwerpunktthema INSM-Bildungsmonitor 2021: Hohe Unzufriedenheit mit Lernangeboten


Institut der deutschen Wirtschaft Köln
Schulische Bildung in Zeiten der Corona-Krise: Bildungsdefizite schnell beheben, Kurzstudie zum INSM-Bildungsmonitor 2021


Institut der deutschen Wirtschaft Köln
Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Bildungsgerechtigkeit: Ein Blick auf die Bildungswege junger Erwachsener, Kurzgutachten zum INSM-Bildungsmonitor


Stellungnahmen und Pressemitteilungen

INSM, 18.08.2021
Nach der Corona-Krise droht die Bildungskrise


INSM, 18.08.2021
INSM-Bildungsmonitor 2021: Statement Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)


INSM, 18.08.2021
Bildungsmonitor 2021: Bildungschancen stärken - Herausforderungen der Corona-Krise meistern, Statement von Prof. Dr. Axel Plünnecke, Leiter Kompetenzfeld Bildung, Zuwanderung und Innovation, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW)


INSM, 18.08.2021
Bildungsgerechtigkeit droht unter die Räder zu kommen


Die Linke, Fraktion im Thüringer Landtag, 18.08.2021
Bildungsmonitor 2021 - Studie schätzt Thüringen als bildungspolitisch gut ein


Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag, 18.08.2021
Sattelberger: Kleinstaaterei des Bildungsföderalismus endlich überwinden


Handelskammer Bremen, 18.08.2021
Handelskammer Bremen zum INSM Bildungsmonitor 2021


iwd, 23.08.2021
Corona beutelt die Bildung


statista, 18.08.2021
Gesamtbewertung der Bundesländer beim Bildungsmonitor 2021 (in Punkten)


statista, 18.08.2021
Bewertung der Schulqualität in den Bundesländern nach dem Bildungsmonitor 2021 (in Punkten)


vbw, 20.08.2021
Bildungsmonitor 2021: Unter den 16 Ländern belegt Bayern erneut Platz 2


Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. (Südwestmetall), 18.08.2021
INSM-Bildungsmonitor 2021: M+E-Arbeitgeber sehen Vorbehalte gegen Ausbildungsgarantie bestätigt


Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), 18.08.2021
VhU zum 7. Platz Hessens im „Bildungsmonitor 2021“


Pressemitteilungen der Bundesländer

Bayern, 18.08.2021
Bayern belegt erneut einen Spitzenplatz


Hamburg, 18.08.2021
Neuer Bildungsmonitor 2021 vorgestellt


Mecklenburg-Vorpommern, 18.08.2021
MV ist bei der Bildung auf einem guten Weg


Saarland, 18.08.2021
Bildungsmonitor 2021: Saarland investiert bundesweit am meisten in Bildung und steigt im Länder-Ranking auf


Sachsen, 18.08.2021
Erneut Platz 1 für Sachsen im Bildungsmonitor 2021


Pressebeiträge

Badische Zeitung, 18.08.2021
Baden-Württemberg fällt bei Bildung im Ländervergleich leicht zurück


Berliner Morgenpost, 18.08.2021
Berlin liegt beim Bildungsmonitor weiterhin hinten


Berliner Zeitung, 18.08.2021
INSM-Bildungsmonitor: Bildung in Berlin und Brandenburg bleibt weiter schlecht


FAZ, 19.08.2021
Sachsen vorn - Corona verschärft Unterschiede


Göttinger Tageblatt, 18.08.2021
Jeder zweite Lehrer sieht Lerndefizite durch die Corona-Krise


Hamburger Abendblatt, 18.08.2021
Hamburg verbessert sich im "Bildungsmonitor" auf Platz drei


Hannoversche Allgemeine, 18.08.2021
Jeder zweite Lehrer sieht Lerndefizite durch die Corona-Krise


Kölner Stadtanzeiger, 18.08.2021
Ranking: NRW bundesweit Schlusslicht bei Bildungsausgaben


Leipziger Zeitung, 23.08.2021
Hurra, wieder Erster! Kleine Manöverkritik zum neuen INSM-Bildungsmonitor und einem zufriedenen Bildungsminister


Merkur, 18.08.2021
Lernangebote von Schulen in Corona-Pandemie: 56 Prozent der Eltern laut Umfrage unzufrieden


Mitteldeutsche Zeitung, 18.08.2021
„Bildungsmonitor“: Sachsen ganz vorn - Sachsen-Anhalt auf hinteren Plätzen


Neue Zürcher Zeitung, 18.08.2021
Neuer Bildungsmonitor: Die Schulqualität in Deutschland sinkt


News4Teachers, 20.08.2021
Philologen fordern: Zurück zum stark gegliederten Schulsystem (ohne freie Schulwahl)!


Norddeutsche Neueste Nachrichten, 18.08.2021
Wie groß sind die Lernrückstände der Schüler? Lehrer uneinig


Nordkurier, 21.08.2021
Beim Thema Bildung kämpfen SPD und CDU ohne Rücksicht auf Verluste


NOZ, 18.08.2021
Wie groß sind die Lernrückstände der Schüler? Lehrer uneinig


Potsdamer Neueste Nachrichten, 18.08.2021
Brandenburg auf dem vorletzten Platz


Regio Journal Saarland, 18.08.2021
Bildungsqualität im Saarland steigt


Saarbrücker Zeitung, 18.08.2021
Saarland klettert auf der Bildungs-Treppe weiter nach oben: Was besser wurde - und wo es noch hakt


Sächsische Zeitung, 18.08.2021
So schneidet Sachsen im Bildungsvergleich ab


Schweriner Volkszeitung, 18.08.2021
MV schwächelt in Schule und Lehre


SHZ, 18.08.2021
Ausländische Kinder haben es an Schleswig-Holsteins Schulen schwer


Spiegel, 18.08.2021
Sachsen und Bayern wieder mit Bestnoten


stern, 18.08.2021
Ranking: NRW bundesweit Schlusslicht bei Bildungsausgaben


Stuttgarter Zeitung, 18.08.2021
So schneiden Baden-Württembergs Schulen im Bildungsranking ab


Süddeutsche Zeitung, 18.08.2021
Hamburg verbessert sich im "Bildungsmonitor" auf Platz drei


Der Tagesspiegel, 18.08.2021
Berlins Schulen bundesweit im Mittelfeld


Die Welt, 19.08.2021
So schneiden die Bildungssysteme der Bundesländer im Vergleich ab


Die Welt, 19.08.2021
INSM-Bildungsmonitor: Gute Noten für Bayern


Weser Kurier, 18.08.2021
Bremen ist wieder Schlusslicht


Westdeutsche Zeitung, 18.08.2021
Ranking: NRW bundesweit Schlusslicht bei Bildungsausgaben


Zeit Online, 18.08.2021
Hamburg verbessert sich im "Bildungsmonitor" auf Platz drei


Zeit Online, 18.08.2021
MV verliert Punkte in Bildungsvergleich: Platz neun


Rundfunk- und Fernsehbeiträge

buten un binnen, 18.08.2021
Bildungsmonitor: Bremen rutscht auf letzten Platz ab


Deutschlandfunk, 19.08.2021
Sachsen liegt vorne, Bremen ist Schlusslicht


HERTZ 87.9 - CampusRadio für Bielefeld, 18.08.2021
Ergebnisse des Bildungsmonitors 2021


hessenschau, 18.08.2021
Hessen bei Bildungsqualität auf Platz sieben


MDR, 22.08.2021
Sachsens Schüler haben wegen Corona großen Bedarf an Nachhilfe


n-tv, 18.08.2021
INSM: Sachsen hat bestes Bildungssystem


Radio Hamburg, 19.08.2021
Hamburg verbessert sich auf Platz drei


Radio Jade, 18.08.2021
Niedersachsens Bildungssystem nur im Mittelfeld


rbb24, 18.08.2021
Berlin und Brandenburg bei Bildungs-Ranking auf hinteren Plätzen


RTL, 22.08.2021
Großer Bedarf an Nachhilfe: Schüler wollen Lücken schließen


RTL, 18.08.2021
Studie: Brandenburg bei Bildung auf dem vorletzten Platz


RTL, 18.08.2021
Berlin liegt in Bildungs-Ranking nur auf Platz 13


Sachsen Fernsehen, 18.08.2021
Leistungsvergleich der Bildungssysteme


SR, 18.08.2021
Studie sieht im Saarland Bildungsfortschritt


SWR, 18.08.2021
Geschafft: Azubis in Baden-Württemberg am erfolgreichsten


SWR, 18.08.2021
Rheinland-Pfalz bei Ländervergleich zur Bildung auf Platz zehn

 

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag. Dieser Beitrag wurde bisher nicht kommentiert.

 Weitere Beiträge in „Bildung + Innovation“.

Autor(in): Petra Schraml
Kontakt zur Redaktion
Datum: 26.08.2021
© Innovationsportal

Die Übernahme von Artikeln und Interviews - auch auszugsweise und/oder bei Nennung der Quelle - ist nur nach Zustimmung der Online-Redaktion von Bildung + Innovation erlaubt.

Die Redaktion des Online-Magazins Bildung + Innovation arbeitet journalistisch frei und unabhängig. Die veröffentlichten Beiträge bilden u. a. auch interessante Einzelmeinungen zum Bildungsgeschehen ab; die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung entspricht nicht notwendig der Meinung der Redaktion oder des DIPF.

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)