Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Bildung + Innovation Das Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Erschienen am 21.05.2019:

„Mindestausbildungsvergütung und neue Bezeichnungen für Fortbildungsabschlüsse“

Novelle des Berufsbildungsgesetzes beschlossen

Bild

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek will die Attraktivität der beruflichen Bildung weiter steigern. Bildrechte: BMBF/Laurence Chaperon

Das Bundeskabinett hat am 15. Mai 2019 den Gesetzentwurf für die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) beschlossen. Mit der BBiG-Novelle soll die Attraktivität der beruflichen Bildung weiter steigen, so Bundesbildungsministerin Anja Karliczek.

Zentrales Element der Novelle ist die Einführung transparenter Fortbildungsstufen für die höherqualifizierende Berufsbildung. Abschlüsse sollen künftig die Bezeichnungen „Geprüfte/r Berufsspezialist/in“, „Bachelor Professional“ oder „Master Professional“ tragen. Dadurch soll die Gleichwertigkeit von beruflicher Fortbildung und Studium verdeutlicht werden. Weil die Bezeichnungen international verständlich sind, sollen sie außerdem die Mobilität für berufliche Aufsteigerinnen und Aufsteiger fördern.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der BBiG-Novelle ist die Einführung einer ausbalancierten Mindestausbildungsvergütung. Ist der Arbeitgeber nicht tarifgebunden, erhalten Auszubildende in Zukunft mindestens die gesetzliche Mindestvergütung. Die Ausbildungsvergütung hängt dabei davon ab, in welchem Kalenderjahr die Ausbildung beginnt. Nicht tarifgebundene Auszubildende, die 2020 ihre Ausbildung beginnen, erhalten eine Ausbildungsvergütung in Höhe von mindestens 515 Euro im ersten Ausbildungsjahr. Im zweiten Jahr steigt die Vergütung auf 608 Euro (plus 18 Prozent), im dritten auf 695 Euro (plus 35 Prozent) und im vierten Ausbildungsjahr auf 721 Euro (plus 40 Prozent).
Beginnt die Ausbildung 2021, beträgt die Vergütung mindestens 550 Euro, ab 2022 bekommen Auszubildende mindestens 585 Euro, ab 2023 mindestens 620 Euro. Ab 2024 wird die Höhe der Mindestvergütung für das erste Ausbildungsjahr jeweils im November des Vorjahres im Bundesgesetzblatt bekannt gegeben, sie wird jährlich an die durchschnittliche Entwicklung aller Ausbildungsvergütungen angepasst.

Neben Befürwortern der Mindestausbildungsvergütung kommt Kritik u.a. vom Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Holger Schwannecke. „Aus Sicht des Handwerks bleibt die gesetzliche Festlegung einer Mindestausbildungsvergütung ein schwerer Eingriff in die gelebte Betriebs- und Tarifautonomie und wird gerade die kleinen Handwerksbetriebe in strukturschwachen Regionen in besonderem Maße belasten“, kommentiert er die Novellierung.

Weitere Schwerpunkte der BBiG-Novelle sind erweiterte Möglichkeiten der Teilzeitberufsausbildung, Regelungen für eine größere Durchlässigkeit innerhalb der beruflichen Bildung sowie verbesserte Bestimmungen für rechtsbeständige und hochwertige Prüfungen. Verfahren sollen vereinfacht, Bürokratie abgebaut werden.

Im folgenden Dossier sind Dokumente, Pressemitteilungen und Stellungnahmen sowie Presse-, Rundfunk- und Fernsehbeiträge zur BBiG-Novelle zusammengestellt.

Dokumente
Pressemitteilungen und Stellungnahmen
Bundestagsfraktionen
Pressebeiträge
Rundfunk- und Fernsehbeiträge



Dokumente

BMBF
Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung


BMBF, 10.05.2019
Die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) 2020


BMBF, 15.05.2019
Factsheet zur BBiG-Novelle


BMBF, 15.05.2019
BBiG-Novelle: Das sind die wichtigsten Änderungen


BMBF
Das Berufsbildungsgesetz (BBiG)


Pressemitteilungen und Stellungnahmen

BMBF, 15.05.2019
Erfolgsmodell Berufsbildung weiterentwickelt


BMBF, 08.11.2018
BBiG-Novelle: Klare Bezeichnungen für die berufliche Fortbildung


Die Bundesregierung, 15.05.2019
Duale Berufsausbildung weiter stärken


Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), 14.05.2019
BDA und ZDH erklären zur Mindestausbildungsvergütung


Bund-Verlag, 16.05.2019
Mindestvergütung für Auszubildende beschlossen


DGB, 15.05.2019
Berufsbildungsgesetz umfassend erneuern!


DGB, 13.05.2019
Mindestvergütung für Azubis ist wichtiger Schritt


foraus.de Forum für AusbilderInnen, 15.05.2019
Novelle des Berufsbildungsgesetzes: Mindestvergütung für Auszubildende beschlossen


foraus.de Forum für AusbilderInnen, 09.11.2018
BBiG-Novelle: Mindestausbildungsvergütung und neue Bezeichnungen für berufliche Fortbildungsabschlüsse


HRK, 15.05.2019
Novelle des Berufsbildungsgesetzes: HRK-Präsident warnt vor Begriffskonfusion


IG Metall, 15.05.2019
„Jungen Menschen wird eine neue Hürde errichtet“


Berufsbildungsportal der IG-Metall "WAP", 15.05.2019
Entwurf für ein neues Berufsbildungsgesetz bleibt unzureichend 


Informationsdienst Wissenschaft, 15.05.2019
Novelle des Berufsbildungsgesetzes: HRK-Präsident warnt vor Begriffskonfusion


Zentralverband des Deutschen Handwerks, 15.05.2019
Berufsbildungsmodernisierungsgesetz bleibt hinter Erwartungen des Handwerks zurück


Zentralverband des Deutschen Handwerks, 14.05.2019
Gemeinsame Erklärung von BDA und ZDH zur Azubi-Mindestausbildungsvergütung


Zentralverband des Deutschen Handwerks, 13.05.2019
ZDH-Generalsekretär: Staatlich festgelegte Mindestausbildungsvergütung ist schwerer Eingriff in Betriebs- und Tarifautonomie


Bundestagsfraktionen

Bündnis 90 / Die Grünen, 15.05.2019
Schmalspur-Modernisierung


CDU, 15.05.2019
Attraktivität der Beruflichen Bildung steigt


Die Linke, 15.05.2019
Mindestausbildungsvergütung, die sich lohnt


SPD, 15.05.2019
Kabinett bringt Azubi-Mindestlohn auf den Weg


Pressebeiträge

Allgemeine Bäcker Zeitung, 14.05.2019
Mindestvergütung im Gespräch


Badische Zeitung, 14.05.2019
Handwerker sind sauer


Berliner Morgenpost, 13.05.2019
Mindestvergütung für Azubis auf dem Weg


Berliner Morgenpost, 13.05.2019
Azubi-Mindestlohn startet ab 2020 mit 515 Euro im Monat


DeutscheHandwerksZeitung, 13.05.2019
Azubi-Mindestvergütung: Umstritten und entgegen der Tarifautonomie


FAZ, 16.05.2019
Diese Betriebe müssen ihren Azubis künftig mehr zahlen


Forschung & Lehre, 15.05.2019
HRK warnt BMBF vor "Berufsbachelor"


Handelsblatt, 13.05.2019
Der Azubi-Mindestlohn kommt - und erzürnt das Handwerk


handwerk.com, 16.05.2019
Was handwerk.com-Leser vom „Bachelor Professional“ halten


handwerk.com, 13.05.2019
Wird der Meister bald Berufsbachelor?


jetzt, 15.05.2019
Was junge Azubis zum geplanten Mindestlohn sagen


Kölner Stadtanzeiger, 20.05.2019
Mindestlohn unnötig


Kölnische Rundschau, 16.05.2019
„Mindestlohn für Azubis ist überflüssig“ Marcus Otto warnt vor Einmischung der Politik


NOZ, 15.05.2019
Mindestvergütung für Azubis auf dem Weg


Ostsee Zeitung, 15.05.2019
So wird der Mindestlohn für Azubis geregelt


Spiegel Online, 17.05.2019
Angehende Erzieher sollen bezahlt werden


Spiegel Online, 15.05.2019
Umbenennung von Berufsabschlüssen stiftet "Konfusion"


Spiegel Online, 15.05.2019
Plädoyer gegen die Tarifflucht


Süddeutsche Zeitung, 15.05.2019
Zehntausende Azubis sollen von Mindestvergütung profitieren


Süddeutsche Zeitung, 15.05.2019
Mindestvergütung für Azubis auf dem Weg


SVZ, 15.05.2019
So viel mehr Geld haben Studenten und Auszubildende bald in der Tasche


taz, 16.05.2019
Brot vom Bachelor Professional


WAZ, 13.05.2019
Azubi-Mindestlohn startet ab 2020 mit 515 Euro im Monat


Die Welt, 15.05.2019
Frau Karliczek wacht auf


Die Zeit, 14.05.2019
"Das kann dazu führen, dass Unternehmen weniger ausbilden"


Die Zeit, 13.05.2019
Anja Karliczek schlägt Gehaltsuntergrenze für Auszubildende vor


zwd, 16.05.2019
Die Mindestausbildungsvergütung kommt


Rundfunk- und Fernsehbeiträge

Deutschlandfunk, 18.05.2019
Das Berufsbildungsgesetz - ein großer Wurf?


Deutschlandfunk, 15.05.2019
Neues Label für die alten Meister


Deutschlandfunk, 15.05.2019
„Ausbildungsvergütung muss auch zum Überleben reichen“


inforadio rbb, 15.05.2019
Dehoga befürchtet "politische Instrumentalisierung"


MDR, 15.05.2019
Azubi-Mindestlohn, Hebammen-Studium und Mopedschein mit 15


n-tv, 17.05.2019
Giffey fordert Ausbildungsvergütung für Erzieher


n-tv, 15.05.2019
Karliczek kommt endlich aus der Deckung


n-tv, 15.05.2019
Regierung beschließt Mindestlohn für Azubis


SWR, 13.05.2019
Azubis sollen Mindestlohn von 515 Euro bekommen


Tagesschau, 13.05.2019
Azubis sollen mindestens 515 Euro verdienen


Tagesschau, 13.05.2019
Michael Seitz, Geschäftsführer Bau-Innung Hamburg, über die Pläne der Mindestvergütung für Auszubildende


ZDF, 13.05.2019
Gerechte Bezahlung für Azubis


ZDF, 13.05.2019
Mit mindestens 515 Euro in das Arbeitsleben

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag. Dieser Beitrag wurde bisher nicht kommentiert.

 Weitere Beiträge in „Bildung + Innovation“.

Autor(in): Petra Schraml
Kontakt zur Redaktion
Datum: 21.05.2019
© Innovationsportal

Die Übernahme von Artikeln und Interviews - auch auszugsweise und/oder bei Nennung der Quelle - ist nur nach Zustimmung der Online-Redaktion von Bildung + Innovation erlaubt.

Die Redaktion des Online-Magazins Bildung + Innovation arbeitet journalistisch frei und unabhängig. Die veröffentlichten Beiträge bilden u. a. auch interessante Einzelmeinungen zum Bildungsgeschehen ab; die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung entspricht nicht notwendig der Meinung der Redaktion oder des DIPF.

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)