Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
SINUS-Transfer Brandenburg

h t t p : / / w w w . s i n u s - t r a n s f e r . d e / s t a r t s e i t e . h t m lExterner Link

In diesem Projekt ging es um die landesweite Verbreitung der positiven Erfahrungen des SINUS-Programms.

Die teilnehmenden Schulsets wurden durch eine Koordinatorin oder einen Koordinator betreut. Dies umfasste Hilfestellung bei der Festlegung von Arbeitsschwerpunkten sowie Unterstützung bei der Entwicklung bzw. Erprobung von SINUS-orientierten Materialien und der Evaluation der gemachten Erfahrungen.
Für die beteiligten Schulen wurden Fortbildungstagungen organisiert, die u. a. den landesweiten Erfahrungsaustausch sichern sollten.

Das innovative Potenzial des Projekts llag in der Optimierung von Lehr- und Lernprozessen im mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterricht in Brandenburg.

mehr/weniger
Schlagwörter

Förderung, Interdisziplinarität, Junge, Kompetenz, Kooperation, Lernen, Mädchen, Mathematikunterricht, Mathematisch-naturwissenschaftlicher Unterricht, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Qualitätssicherung, Schüler, Schule, Verantwortung, Weiterentwicklu,

Titel SINUS-Transfer Brandenburg
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam, Tel. (0331) 866-0, E-Mail: poststelle@mbjs.brandenburg.de

Projektdurchführung:
Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM), Dr. Götz Bieber (Projektleitung), Struveweg, 14974 Ludwigsfelde-Struveshof, Tel. (03378) 209-138, E-Mail: goetz.bieber@lisum.berlin-brandenburg.de
Projektbeginn 01.08.2003
Projektende 31.07.2007
Beteiligte Bundesländer Brandenburg
Zuletzt geändert am 17.12.2019
Siehe auch: SINUS-Transfer: Länder
Ist Teilprojekt von: SINUS-Transfer-Modell
Ist Nachfolger von: SINUS-Brandenburg: Eine neue Unterrichtskultur im Lernbereich Mathematik/Naturwissenschaften

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)