Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Sinus-Transfer-Programm in Schleswig-Holstein

Laufzeit: seit 01.08.2003

h t t p s : / / s i n u s - s h . l e r n n e t z . d e / s i n u s /Externer Link

Ziel des Projekts ist die Weiterentwicklung des im SINUS-Projekt angestoßenen Prozesses der Qualitätsentwicklung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts.
Ein wichtiges Ergebnis des Sinus-Projekts war die Erfahrung der Lehrer, dass sie in ihrer Arbeit nicht allein sind. Deshalb wird an einer neu hinzukommenden Schule zumindest ein größerer Teil einer Fachgruppe, am besten die ganze Fachgruppe, an den Sinus-Treffen teilnehmen. Vorrangiges Ziel ist dabei, möglichst viele Lehrkräfte zu erreichen und zu unterstützen.
Die beteiligten Schulen sind in regionalen Netzwerken, den Sets, zusammengefasst, in denen bei gemeinsamen Treffen der Informations- und Erfahrungsaustausch fortgeführt werden kann.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Bildung einer Netzwerkstruktur auf Schul- und Personalebene zur Gewährleistung des Austauschs der Ergebnisse und Erfahrungen zur Weiterentwicklung der Qualität des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts.

mehr/weniger
Schlagwörter

Schleswig-Holstein, Aufgabe, Austausch, Biologieunterricht, Chemieunterricht, Entwicklung, Erfahrung, Lehrer, Mathematikunterricht, Mathematisch-naturwissenschaftlicher Unterricht, Netzwerk, Physikunterricht, Qualität, Transfer, Unterricht, Wissen, Bildungsstandard,

Titel Sinus-Transfer-Programm in Schleswig-Holstein
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen ZB07
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Bildungsstandards, Kompetenzen, Tests; Qualitätsmanagement, Evaluation; Lehr-/Lernprozesse; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur

Zuständiges Landesministerium:
Ministerium für Bildung und Frauen des Landes Schleswig-Holstein, ehemals Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

Projektdurchführung:
Werner Klein (Projektleitung), Ministerium für Bildung und Frauen des Landes Schleswig-Holstein, Tel. (0431) 988-2241, E-Mail: Werner.Klein@mbf.landsh.de;
Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen (IQSH), Dr. Martin Lindner und Cornelia Rottmann (Sinus-Koordination Schleswig-Holstein),Kronshagen, Tel. (0431) 5403-173, E-Mail: sinus-sh@iqsh.de

Projektbeginn 01.08.2003
Projektende
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://sinus.lernnetz.de/aufgaben1/‌
Beteiligte Bundesländer Schleswig-Holstein
Zuletzt geändert am 27.08.2021
Siehe auch: SINUS-Transfer: Länder
Ist Teilprojekt von: SINUS-Transfer-Modell
Ist Nachfolger von: SINUS Schleswig-Holstein: Bearbeitung von Modulen unterrichtsbezogener Maßnahmen

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)