DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Therapie/Förderung für Sprachbehinderte

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Interventionsprinzipien bei Spracherwerbsstörungen

http://www.heilpaedagogik-online.com/2005/heilpaedagogik_online_0305.pdf

Spracherwerbsstörungen stellen ein Entwicklungsrisiko ersten Ranges dar. Die Forderung nach frühzeitiger Intervention ist allgegenwärtig. Gleichwohl besteht nach wie vor erhebliche Unsicherheit über die Wirksamkeit von Interventionsmaßnahmen und die Möglichkeiten präventiver Förderung. Der vorliegende Beitrag zeigt auf, dass keine Interventionsmaßnahme kausal wirken, [...] 

Interventionsparadigmen bei Spracherwerbsstörungen: Therapeutische Dilemmata und deren Begründung

http://www.heilpaedagogik-online.com/2005/heilpaedagogik_online_0205.pdf

Spracherwerbsstörungen zählen nicht nur zu den verbreitetsten Auffälligkeiten im Kleinkind- und Vorschulalter, sondern bergen auch ein immenses kognitives wie sozio-emotionales Entwicklungsrisiko. Expert(innen) unterschiedlicher beruflicher Herkunft sehen sich mit den betroffenen Kindern konfrontiert und sind um eine angemessene Förderung bemüht. Die Autorin führt in das Thema [...] 

Heilmittel-Vereinbarung 2011

http://www.kvno.de/downloads/verordnungen/extra_arznei-_heilmittelvereinbarung2011.pdf

Heilmittelvereinbarung für das Jahr 2011 der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein u.a. 

Entwicklung und Förderung der kindlichen Sprache

http://www.richtigsprechen.de/Ratgeber.pdf

Erwachsene fühlen sich oft hilflos, wenn sie mit Kindern zu tun haben, die sich nicht richtig verständlich machen können. Immer mehr Kinder im Vorschulalter haben Schwierigkeiten beim Sprechen, reden undeutlich oder verwaschen, können bestimmte Laute nicht bilden, sich oft nicht richtig ausdrücken, sie stottern oder verweigern völlig die Kommunikation. Wir wissen heute ganz [...] 

Sprachlos für immer!? Musiktherapie als Krankheitsverarbeitung in der Frühphase der Rehabilitation von schweren globalen Aphasien

http://www.zantopp.de/jennifer/diplomarbeit/diplomarbeit.pdf

Mit Hilfe von qualitativen Forschungsmethoden (Improvisationsanalyse) wird eine Antwort auf die Frage gegeben, ob Patienten mit schweren globalen Aphasien in der Lage sind eine musikalische Interaktion mit dem Musiktherapeuten einzugehen. Weiterhin wird erläutert wieso Musiktherapie als Psychotherapie in diesem Setting betrachtet werden kann. Eine Indikationsstellung für [...] 

Ich schaue deine Hände an - Zum Einsatz von Gebärden bei der Kommunikationsförderung nichtsprechender Menschen mit geistiger Behinderung.

http://www.foepaed.net/volltexte/beien/gebaerden.pdf

Viele Menschen mit geistiger Behinderung sind nicht in der Lage, sich mit Hilfe der Lautsprache zu äußern. Dadurch wird jeglicher Kontakt mit der Umwelt erschwert. Schon seit einigen Jahren existieren in der Geistigbehindertenpädagogik Konzepte, mit denen Sprache und Kommunikation gefördert werden sollen, um die dabei auftretenden Barrieren zu überwinden. Eine Möglichkeit, [...] 

Störungen der Stimme und ihre ganzheitliche Behandlung im Musikunterricht

http://www.foepaed.net/index.php/component/content/article/114-inhaltsverzeichnisse/sallat-stephan/89-stoerungen-der-stimme-und-ihre-ganzheitliche-behandlung-im-musikunterricht36

Störungen der Stimme spielen im öffentlichen Leben eine große Rolle, jedoch werden ihre Symptome meist falsch interpretiert. Viele Menschen können ihre Stimme nur über eine kurze Zeit belasten ohne heiser zu werden, andere klagen über Trockenheitsgefühl und Räusperzwang. Des weiteren kommt, zum Beispiel im Kindesalter, häufig Heiserkeit vor. Dabei ist bei Kindern nur selten [...] 

Unterstützte Kommunikation

http://www.behinderte-kinder.de/uk/uk.htm

In den letzten Jahren hat sich im deutschen Sprachraum die ´Unterstützte Kommunikation´ als Ansatz zur Förderung der Kommunikation für nicht und wenig sprechende Kinder entwickelt. Der Aufsatz gibt einen Überblick über diesen Bereich und stellt die unterstützte Kommunikation als flexibles Konzept dar, das alle zur Verfügung stehenden Äußerungs- und [...] 

Unterstützte Kommunikation in der Frühförderung von Kindern mit schwerer Dysarthrie bzw. Anarthrie

http://www.foepaed.net/index.php?option=com_content&view=article&id=118:unterstuetzte-kommunikation-in-der-fruehfoerderung-von-kindern-mit-schwerer-dysarthrie-bzw-anarthrie&catid=47:meyer-marion&Itemid=29

PDF-Datei, Seite 1-140 - Sprache entsteht nicht aus sich heraus. Die vorsprachliche Kommunikation ist die Grundlage, aus der heraus sich Sprache und Sprachverständnis entwickeln können. Ausgehend von der Prämisse, daß die Kommunikation ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen und notwendige Grundvoraussetzung für dessen Entwicklung ist, soll im Rahmen dieser Arbeit untersucht [...] 

Unterstützte Kommunikation in der Praxis

http://bidok.uibk.ac.at/library/beh4-5-00-praxis.html?hls=Unterst%FCtzte

Die Autorin beschreibt unterstützte Kommunikation, und deren Einsatzgebiete, sowie Erfahrungen im psychosozialen Kontext, und gibt Hinweise zur Diagnostik und zu Kommunikationshilfen. 

Der Einsatz eines Alpha-Talkers als Erweiterung der Kommunikationsmöglichkeiten für den neunjährigen Felix

http://www.foepaed.net/index.php?option=com_content&view=article&id=103:der-einsatz-eines-alpha-talkers-als-erweiterung-der-kommunikationsmoeglichkeiten-fuer-den-neunjaehrigen-felix&catid=49:neumann-christel-joh&Itemid=29

PDF-Datei, Seite 1-57 - Der Schüler Felix wird beschrieben. Eine Hauptintention der Kommunikationsförderung mit Felix war es, seine Selbständigkeit bzw. Unabhängigkeit zu fördern. Felix sollte nicht nur lernen zu antworten/zu reagieren, es ist durchaus bedeutend die Sprachkompetenz zu erweitern. Die aktive Teilnahme an Entscheidungen aller Dimensionen ist wichtig, da es bei [...] 

Empfehlungen zum Förderschwerpunkt Sprache

http://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/PresseUndAktuelles/2000/sprache.pdf

Sonderpädagogische Förderung soll das Recht der Kinder und Jugendlichen mit Förderbedarf im Bereich der Sprache auf eine ihren persönlichen Möglichkeiten entsprechende schulische Bildung und Erziehung verwirklichen. Es soll erreicht werden, daß die Kinder und Jugendlichen über einen dialoggerichteten Gebrauch Sprache aufbauen und ausgestalten, diese in Bewährungssituationen [...] 
Dokument von: Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK)

Förderung des Spracherwerbs

http://www.dgs-ev.de/fileadmin/bilder/dgs/pdf-dateien/broschuere_04.pdf

Eigentlich ist es immer wieder ein kleines Wunder, dass viele Kinder ohne große Mühe sprechen lernen. Vor allem dann, wenn man sich klarmacht, welche Leistungen damit verbunden sind. Zahlreiche Kinder haben jedoch mehr oder weniger Schwierigkeiten dabei. Bei jedem 4. Kind werden mittlerweile Störungen des Spracherwerbs festgestellt. Dies ist ein alarmierendes Zeichen. Grund [...] 

Sprachheilpädagogik

http://www.sprachheilpaedagogik.de/

Schwerpunktmäßig werden auf dieser Seite Störungsbilder (Stottern, Aphasie, Mutismus etc.) vorgestellt. Die Texte sollen Laien und Experten gleichermaßen ansprechen. Neben Diskussionsforen werden Listen der Universitäten mit Studiengang Sprachheilpädagogik und der Logopädieschulen sowie die aktuell gültigen gemeinsamen Empfehlungen der Spitzenverbände der Krankenkassen, die [...] 

Aphasie durch Sprachtherapie behandeln

http://logopaedie-praxis-berlin-brandenburg.de/website/wp-content/uploads/2010/07/Aphasie.pdf

Die Angehörigen wissen oft nicht, wie sie mit dem Patienten umgehen sollen, bringen ihm Kinderbücher oder behandeln ihn wie einen geistig Behinderten. Eine furchtbare Erfahrung für beide Seiten. Und ein Missverständnis, denn die kognitive Leistungsfähigkeit ist im Allgemeinen nicht beeinträchtigt, sagt Prof. Dr. Ria De Bleser vom Institut für Patholinguistik der Universität [...] 

Sprache-Fördern Software für die Sprachtherapie

http://www.sprache-foerdern.de

Sprachtherapiesoftware für Sonderschulpädagogen, Lehrer, Sprachtherapeuten und Studenten Software für Aussprache- und Kasustherapie für Kinder im Vor- und Grundschulalter 

  nach oben

dbs@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen