Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Ich schaue deine Hände an - Zum Einsatz von Gebärden bei der Kommunikationsförderung nichtsprechender Menschen mit geistiger Behinderung.

http://www.foepaed.net/volltexte/beien/gebaerden.pdfExterner Link

Viele Menschen mit geistiger Behinderung sind nicht in der Lage, sich mit Hilfe der Lautsprache zu äußern. Dadurch wird jeglicher Kontakt mit der Umwelt erschwert. Schon seit einigen Jahren existieren in der Geistigbehindertenpädagogik Konzepte, mit denen Sprache und Kommunikation gefördert werden sollen, um die dabei auftretenden Barrieren zu überwinden. Eine Möglichkeit, Menschen mit geistiger Behinderung, die nicht sprechen können, Kommunikation zu ermöglichen, ist die Förderung mit Gebärden.

Siehe auch: http://www.foepaed.net/index.php?option=com_content&view=article&id=64:qich-schaue-deine-haende-anq&catid=34:beien-carina&Itemid=29

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Gebärdensprache, Kommunikation, Geistige Behinderung, Geistig Behinderter, Gebärden,

Bildungsbereich kein spezifischer
Ressourcenkategorie Monographie/Buch/Dissertation
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Entnommen aus Carina Beien (2000): ´Ich schaue deine Hände an´. Zum Einsatz von Gebärden bei der Kommunikationsförderung nichtsprechender Menschen mit geistiger Behinderung. Examensarbeit, Universität Köln.
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Beien, Carina; carina.beien@foepaed.net
Technische Anforderungen Die PDF-Datei kann nur mit einem Acrobat-Reader gelesen werden.
Zuletzt geändert am 06.04.2010

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)