DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

E-Learning und Hochschuldidaktik

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Connectivism - Blog von George Siemens

http://www.connectivism.ca/

George Siemens ist ein kanadischer E-Learning Experte. Er gilt als Begünder des Konnektivismus, einer noch jungen Lerntheorie, die sich auf das Lernen im digitalen Zeitalter bezieht. 

Didaktik und IT-Service-Management: Referenzrahmen zur Qualitätssicherung und -entwicklung von eLearning-Angeboten

http://www.mmkh.de/fileadmin/dokumente/Publikationen/Referenzrahmen_Qualitaetssicherung_elearning_April09.pdf

Der in der Publikation beschriebene Qualitätsrahmen wurde im Verlauf des Hamburger Verbundprojekts KoOP - Konzeption und Realisierung hochschulübergreifender Organisations- und Prozessinnovation für digitales Studieren an Hamburgs Hochschulen - entwickelt. (2008) 

Didaktisches Design bei e-teaching.org

http://www.e-teaching.org/didaktik/

Didaktisches Design hat die Aufgabe, mit dem Einsatz und der Gestaltung von Medien das Lehren und Lernen zu verbessern. Die diesbezüglichen Empfehlungen auf den Seiten von E-teaching.org umfassen Konzeption, Recherche, Kommunikation, Mediengestaltung, Qualitätssicherung sowie theoretische Hintergründe aus den Bereichen: Allgemeine Didaktik, Hochschuldidaktik, Lerntheorien, [...] 

Didaktisches Design - theoretischer Hintergrund

http://www.e-teaching.org/didaktik/theorie

Mit konzeptionellen Überlegungen zu den Gesetzmäßigkeiten von Lehr- und Lernprozessen beschäftigen sich verschiedene theoretische Gegenstandsbereiche. Bei der Gestaltung (teil-)virtualisierter Lehre kann auf die Erkenntnisse dieser Bereiche zurückgegriffen werden. Die Betrachtung von Unterrichtssituationen legt zunächst die Einbeziehung lerntheoretischer sowie didaktischer [...] 

Didaktisches Design aus hochschuldidaktischer Sicht. Ein Plädoyer für offene Lernsituationen

http://rolf.schulmeister.com/pdfs/Didaktisches_Design.pdf

E-Learning-Umgebungen für individuelles Lernen erfordern ein anderes didaktisches Design als klassisches Computerbased Training. Aus hochschuldidaktischer Sicht sind die Interaktivität und das Feedback der Lernobjekte in offenen Lernumgebungen besonders wichtig. Offene Lernumgebungen ermöglichen es den Lernenden, ihren individuellen Eigenheiten gemäß zu lernen. Am [...] 

Didaktisches Design - Studientext

http://gabi-reinmann.de/wp-content/uploads/2013/06/Studientext_DD_April13.pdf

Das Kernziel des von Gabi Reinmann verfassten Studientextes besteht darin, Orientierungswissen zum Didaktischen Design aufzubauen: Lernende sollten nach Lektüre des Studientextes einen Überblick über das Thema „Didaktisches Design“ haben. Zudem sollten sie am Ende wissen, wie und wo man am besten anfängt, wenn man ein Lernangebot gestalten will, und welche didaktischen [...] 

E-learning aus hochschuldidaktischer Sicht: Rahmenbedingungen - Ansätze - Qualifizierung

https://pdfs.semanticscholar.org/5415/4f365067b97af30d61310fe7abd5617521b6.pdf

Der Auszug der Dissertation enthält mit Inhaltsverzeichnis und Einleitung einen Überblick über Vorgehen und Ziel der Arbeit. Zunächst gibt es einen Überblick zu E-learning in der Hochschullehre, dabei zu Rahmenbedingungen, didaktischen Grundlagen und Qualifizierung der Lehrenden, weiterhin spielen Praxis und Perspektiven eine Rolle. (2005) 

E-Learning in Hochschulen. Die Implementierung von E-Learning an Präsenzhochschulen aus Hochschuldidaktischer Perspektive

http://www.raineralbrecht.de/app/download/824284/Dissertation_albrecht_030723.pdf

Im Rahmen der Dissertation wird das Handlungsfeld E-Learning unter hochschuldidaktischen Gesichtspunkten, d.h. unter Einbeziehung der Aspekte Organisations- und Kompetenzentwicklung, strukturiert. Aspekte sind: -Handlungsfeld E-Learning. -Hochschulentwicklung und E-Learning. -Hochschuldidaktische Elemente der Implementierung von E-Learning. (2003) 

Practical guides

http://www.elsa.uni-hannover.de/infobox_practicalguides.html

Hier finden sich Tipps und Anleitungen für den praktischen Einsatz von eLearning in der Lehre. Die Informationen richten sich an Lehrender der Universität Hannover, sind aber teils auch von übergreifendem Interesse. 

E-Learning zwischen Vision und Alltag - Zum Stand der Dinge (Tagungsband zur GMW 2013)

http://www.waxmann.com/?eID=texte&pdf=2953Volltext.pdf&typ=zusatztext

Die GMW-Jahrestagung 2013 widmet sich dem aktuellen Stand und zukünftigen Entwicklungen beim Einsatz neuer Medien in der Lehre und möchte ausloten, welche Trends im Alltag von Forschung und Lehre an Hochschulen und Universitäten eine Rolle spielen werden. Dazu nimmt die Tagung einerseits eine Bestandserhebung der derzeitigen Integration digitaler Medien in den Hochschulalltag, [...] 

e-teaching.org - Das Informationsportal zum Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre

http://www.e-teaching.org

Das Portal e-teaching.org richtet sich an Hochschulmitarbeiter/innen, die sich für den Einsatz digitaler Medien in der Lehre interessieren. Sowohl Neueinsteiger als auch erfahrene E-Teacher erhalten wertvolle Tipps und Hinweise für die Hochschulpraxis. Auf über 1000 Seiten finden sie aktuelle und wissenschaftlich fundierte Informationen zu didaktischen, technischen und [...] 

E-teaching-Wiki - Universität Potsdam

http://www.uni-potsdam.de/eteachingwiki/index.php/Hauptseite

Das E-Teaching-Wiki ist an der Universität Potsdam im Rahmen der Lehrveranstaltung "Theoretische Fundierungen von E-Teaching" im Sommersemester 2011 entstanden und enthält Artikel zu zentralen Begriffen rund um das Thema "Mediendidaktik". Von Interesse sind auch und besonders Inhalte zu lerntheoretischen Aspekten wie Behaviorismus, Kognitivismus, [...] 

Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre aus lerntheoretischer Sicht

http://www.e-teaching.org/didaktik/theorie/lerntheorie/arnold.pdf

Der zunehmende Einzug digitaler Medien an Hochschulen hat eine Renaissance der Auseinandersetzung mit lerntheoretischen Ansätzen hervorgebracht. In diesem Artikel soll ein Überblick über die wesentlichen theoretischen Ansätze zum menschlichen Lernen und ihre jeweiligen Konsequenzen bei der Gestaltung digitaler Medien für die Hochschullehre gegeben werden. Der Schwerpunkt [...] 

Einsatz von E-Lectures als Ergänzungsangebot zur Präsenzlehre. Evaluationsergebnisse eines mehrperspektivischen Ansatzes

http://www.pedocs.de/volltexte/2013/8323/pdf/Digitale_Medien_2012_Tillmann_et_al_Einsatz_von_E_Lectures.pdf

Der Beitrag basiert auf einem Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft", die am 10.-13. September 2012 in Wien stattfand. Auf Grundlage einer empirischen Studie beschreibt der Artikel, bei welchen zentralen Arbeitsabläufen E-Lectures Studierende unterstützen, wie und warum unterschiedliche Nutzergruppen das Angebot nutzen und wie die [...] 

Feedback-Systeme in der Hochschullehre.    

http://dx.doi.org/10.1515/iwp-2012-0060

Die Unterrichtsqualität in großen Veranstaltungen kann durch Audience-Response-Systeme (ARS) verbessert werden, indem diese die Studenten über einen elektronischen Rückkanal aktiv einbinden. Mobile Endgeräte bieten zusätzliche Funktionen, die über die des klassischen ARS hinausgehen. Dieser Artikel liefert einen Überblick über aktuelle Feedback-Systeme in der Hochschullehre [...]

Gebrauchstaugliche didaktische Software. Entwicklungsprozess, Didaktik, Gestaltungsprinzipien.   

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:18-28271; http://www.sub.uni-hamburg.de/opus/volltexte/2006/2827/pdf/dissertation-janneck.pdf; http://www.sub.uni-hamburg.de/opus/volltexte/2006/2827/index.html; http://d-nb.info/979082110/34

In dieser Arbeit wird eine auffällige Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit beim Einsatz der sogenannten "Neuen Medien" im Unterricht konstatiert: Während einerseits eine neue Lernkultur postuliert wird, in der Lernende eigenverantwortlich und selbstbestimmt ihre Lerninteressen verfolgen, orientiert sich andererseits existierende didaktische Software an den [...]

Grundfragen Multimedialen Lehrens und Lernens. Von der Innovation zur Nachhaltigkeit. Tagungsband. GML2 2012 15. - 16. März.   

http://www.gml-2012.de/tagungsband/Tagungsband_GML2012_web.pdf

Der Band enthält [...] Beiträge, die sich zwei zentralen Themenschwerpunkten widmen. Die Beiträge im Themenbereich "Von der Innovation zur Nachhaltigkeit in Lehre und Weiterbildung" veranschaulichen erfolgreich erprobte Lehr- und Lernszenarien und vermitteln gleichzeitig wertvolle Anregungen zur Umsetzung zukünftiger Projekte. Dem zunehmenden Einsatz digitaler Medien in [...]

Eine hochschuldidaktische Beschreibungssprache für (E-)Szenarien   

http://www.pedocs.de/volltexte/2011/3274/pdf/Merkt_et_al_Eine_hochschuldidaktische_Beschreibungssprache_fuer_E_Szenarien_D_A.pdf

Der vorliegende Artikel stellt die theoretische Begründung und Konzeption einer hochschuldidaktischen Beschreibungssprache für E-Szenarien in Bachelor- und Masterstudiengängen als Grundlage für ein internetfähiges Planungs- und Analysetool für Hochschullehrende vor. Anlass der Entwicklung sind erste Erfahrungen in der Beratung von Hochschullehrenden im Baustein [...]

Interdisziplinäre Vernetzung mit E-Learning. Praxisnahe Hochschullehre wird Realität   

http://www.pedocs.de/volltexte/2011/3133/pdf/Gnambs_Leidenfrost_Jirasko_Interdiszipllinaere_Vernetzung_mit_E_Learning_D_A.pdf

Mit der institutionalisierten Integration Neuer Medien in die Hochschullehre ist auch ein steter Wandel in der Didaktik universitärer Lehrveranstaltungen zu beobachten. Der hochschulpolitischen Forderung nach interdisziplinärer Vernetzung wird in der Praxis bislang jedoch noch kaum nachgekommen. Ausgehend von den in der einschlägigen Literatur postulierten Vorzügen [...]

Eine Renaissance der Hochschuldidaktik? Tagungsrückblick zur Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft GMW 2009

http://www.mediendidaktik.org/2009/09/27/eine-renaissance-der-hochschuldidaktik-gmw2009/

Der Beitrag Eine Renaissance der Hochschuldidaktik? von Wofgang Neuhaus stellt einen Rückblick zur Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft GMW 2009 im Blog Mediendidaktik dar. 

Veränderungen wissenschaftlicher Literalität durch digitale Medien. Neue literale Praktiken im Kontext Hochschule.   

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:705-opus-14097; http://opus.unibw-hamburg.de/opus/volltexte/2008/1409/pdf/2008_Thillosen.pdf; http://opus.unibw-hamburg.de/opus/volltexte/2008/1409/index.html; http://d-nb.info/988781492/34

Literatur, insbesondere das geschriebene Wort, war Jahrhunderte lang das wesentliche - nach Ansicht einiger Autoren im Grunde das einzig verfügbare - Medium für intellektuelle Rezeption und Reflexion. Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit ist die Beobachtung, dass diese zentrale Rolle sich zurzeit erheblich verändert und relativiert: Die Nutzung der "neuen", digitalen Medien [...]

Die Vorbereitungsphase im Flipped Classroom. Vorlesungsvideos versus Aufgaben   

http://www.pedocs.de/volltexte/2015/10105/pdf/Lernraeume_gestalten_2014_Weidlich_Spannagel_Die_Vorbereitungsphase.pdf

Im Flipped Classroom oder Inverted Classroom bereiten sich Studierende in der Regel mit Hilfe von Vorlesungsvideos auf die Präsenzveranstaltungen vor. Problematisch daran ist, dass Videos oft nur beiläufig geschaut und oberflächlich verarbeitet werden. In der aufgabenbasierten Vorbereitungsphase befassen sich die Studierenden mit geeigneten Aufgaben anstelle von [...]

  nach oben

tilgner@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen