Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Das Münchener Unterrichtskonzept zur Quantenmechanik

h t t p s : / / w w w . d i d a k t i k . p h y s i k . u n i - m u e n c h e n . d e / a r c h i v / i n h a l t _ m a t e r i a l i e n / m i l q / m u c _ u n t e r r i c h t . p d fExterner Link

Das neuentwickelte Münchener Unterrichtskonzept zur Quantenmechanik gliedert sich in zwei Hauptteile, die unterschiedliche Funktionen erfüllen und verschiedene Schwerpunkte setzen. Der erste Teil, der qualitative Basiskurs, ist den Deutungsfragen der Quantenphysik gewidmet. Ein Beispiel hierfür ist die im Doppelspaltexperiment gewonnenen Erkenntnis, dass ein Elektron im allgemeinen die Eigenschaft „Ort“ nicht besitzt. Der zweite Teil, der quantitative Aufbaukurs, gewährt erste Einblicke in die formalen Strukturen der Quantenmechanik und verknüpft diese mit den im ersten Teil diskutierten Begriffen.

Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Doppelspaltversuch, Physikunterricht, Quantenphysik, Quantentheorie, Sekundarstufe II, Unterrichtskonzeption,

Bildungsbereich Sekundarstufe II
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Rainer Müller und Hartmut Wiesner; Ludwig-Maximilians-Universität München;
Erstellt am 26.02.2020
Sprache Deutsch
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zugang ohne Anmeldung frei zugänglich
Kostenpflichtig nein
Gehört zu URL https://‌www.didaktik.physik.uni-muenchen.de
Zuletzt geändert am 26.02.2020

Thematischer Kontext

  1. Max Planck

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)