Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Deutungskompetenzen kindlicher Selbstbildungsprozesse

h t t p s : / / w w w . n i f b e . d e / d a s - i n s t i t u t / p r o j e k t e / t h e m e n ? v i e w = i t e m & i d = 1 2 3 : p r o j e c t - 1 2 3 & c a t i d = 1 4 4Externer Link

Eine qualitative Studie mit ErzieherInnen an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim, Holzminden, Göttingen
Im Projekt werden Deutungskompetenzen von ErzieherInnen untersucht, um jene Faktoren genauer identifizieren und beschreiben zu können, die die Wahrnehmung kindlicher Selbstbildungsprozesse bzw. deren Reflexion durch das Fachpersonal in Kindertagesstätten strukturiert. Deutungsmuster als subjektive bzw. soziale Sinnzusammenhänge strukturieren die Wahrnehmung, um Orientierung im Alltagshandeln zu ermöglichen. Komplexe Bildungsweisen von Kindern werden in der Praxis von ErzieherInnen meist unterschiedlich wahrgenommen und interpretiert oder auch als solche gar nicht erkannt. Im Zusammenhang mit der Professionalisierungsdebatte ist von Interesse, in welcher Art und Weise Wissensformen zur Deutung kindlicher Bildungsprozesse genutzt werden und wie subjektive Deutungsmuster von ErzieherInnen entstehen bzw. reflektiert werden.  Das Projekt hatte eine Laufzeit von Oktober 2008 bis September 2011.

Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Deutung, Erzieher, Forschungsprojekt, Kind, Kompetenz, Selbstbildung, Wahrnehmung,

Bildungsbereich Kindertageseinrichtungen / Tagespflege; Vorschule; Forschung / Wissenschaft
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit bree@hawk-hhg.de
Erstellt am 26.07.2018
Sprache Deutsch
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Gehört zu URL https://‌www.nifbe.de
Zusatzinformation https://www.nifbe.de/das-institut/projekte/‌themen?view=item&id=123:project-123&catid=144
Zuletzt geändert am 26.07.2018

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)