Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Selbstbestimmung und Menschen mit schwerer geistiger Behinderung

https://publikationen.uni-tuebingen.de/xmlui/handle/10900/47332Externer Link

Die Arbeit behandelt die Frage, wie Selbstbestimmung f√ľr Menschen mit schwerer geistiger Behinderung zu fassen ist. Hierf√ľr wird das Konzept der Basalen Selbstbestimmung entwickelt und anhand von Beispielen aus der sonderp√§dagogischen Praxis expliziert. Basale Selbstbestimmung, verstanden als die m√∂gliche Selbstbestimmung von Menschen mit schwerer geistiger Behinderung, setzt sich aus drei Aspekten zusammen: Selbstentscheiden, Erfahren der eigenen Wirkung, Selbstt√§tigkeit. Die Fragestellung der Arbeit r√ľhrt aus folgender Problemlage: Selbstbestimmung ist als Forderung f√ľr Menschen mit geistiger Behinderung im Rahmen der deutschen und internationalen sonderp√§dagogischen Selbstbestimmungsdiskussion weitgehend anerkannt. Konzepte f√ľr die Umsetzung existieren aber haupts√§chlich f√ľr Menschen mit leichterer geistiger Behinderung. F√ľr Menschen mit schwerer geistiger Behinderung mangelt es an praktisch umsetzbaren Konzepten. Diese L√ľcke versucht die vorliegende Arbeit zu schlie√üen, indem sie ein Konzept f√ľr Selbstbestimmung bzw. Autonomie entwickelt, welches der Lebenswelt schwer geistig behinderter Menschen gerecht wird.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Selbstbestimmung, Realisierung, Konzept, Geistig Schwerstbehinderter,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Geh√∂rt zu URL http://www.uni-tuebingen.de/‌
Entnommen aus T√ľbingen, Univ., Diss., 2004
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Weingärtner, Christian
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Technische Anforderungen Adobe Reader
Zuletzt geändert am 03.05.2015
Siehe auch: Therapie/F√∂rderung f√ľr Mehrfachbehinderte / Schwerstbehinderte

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)