Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Howard Gardners Theorie der multiplen Intelligenzen im Kontext geistige Behinderung

http://www.heilpaedagogik-online.com/heilpaedagogik_online_0203.pdfExterner Link

√Ąhnlich dem Paradigmenwechsel innerhalb der Geistigbehindertenp√§dagogik ¬Ė weg von einer defektorientierten Beschreibung der Normabweichungen hin zu einer Orientierung an den individuellen M√∂glichkeiten und an den sozialen Bedingungen ¬Ė entstanden auch aus psychologischer Perspektive kompetenzorientierte Denkweisen. W√§hrend lange Zeit die Intelligenzminderung bei der Beschreibung von Menschen mit geistiger Behinderung im Vordergrund stand, wehrt sich Howard GARDNER in seinem Buch ¬ĄAbschied vom IQ¬ď gegen die Vorstellung einer allumfassenden Intelligenz und entwickelt eine Liste von sieben (inzwischen acht) unabh√§ngig operierenden Intelligenzen. Basierend auf diesen √úberlegungen setzt sich GARDNER f√ľr eine subjektzentrierte Schule orientiert an einer pluralistischen Sicht des Verstandes ein.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Geistige Behinderung, Intelligenz,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Geh√∂rt zu URL http://‌www.heilpaedagogik-online.com
Entnommen aus Heilpädagogik online; 2003,2
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Koslowski, Stefan
Technische Anforderungen Acrobat Reader
Zuletzt geändert am 19.07.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)