Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

``Generation 50plus``. Kommerzielle Erfindung oder neue Zielgruppe fĂĽr die Erwachsenenbildung?

http://www.die-bonn.de/esprid/dokumente/doc-2005/schmidt05_01.pdfExterner Link

Die demografische Entwicklung und Verschiebungen in der wirtschaftlichen und sozialen Situierung haben zur Entdeckung der reiferen Erwachsenen als Zielgruppe des betriebswirtschaftlichen Produktmarketings geführt. Die Wortschöpfung ``50plus``, die in den letzten Jahren von zahlreichen Institutionen und Organisationen auch außerhalb des kommerziellen Bereichs für diese Zielgruppe aufgegriffen wurde, impliziert zugleich eine Festlegung der Eintrittsaltersschwelle für ``Ältere`` auf 50 Jahre.
Der Beitrag untersucht – nach einer Erörterung der Entwicklung, Motive und interne Differenzierungen im kommerziellen Produktmarketing – anhand von Quellen aus den 1970er bis 1990er Jahren, ob sich unter bildungs- und sozialisationstheoretischen Aspekten ein Wandel vollzogen hat, der diesen neuen Zielgruppenzuschnitt für die Erwachsenenbildung rechtfertigt.
(PDF-Datei, 26 Seiten, Oktober 2005)

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Erwachsenenbildung, Weiterbildung, Fortbildung, Zielgruppe, Senior, Altenbildung, Alter Mensch, Altersgrenze, Demografische Entwicklung, Demografischer Wandel, Seniorin,

Bildungsbereich Erwachsenenbildung
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.die-bonn.de
Entnommen aus Dokument aus dem Internetservice texte.online des Deutschen Instituts fĂĽr Erwachsenenbildung (DIE).
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Schmidt, Elke-Heidrun; Email: eschmidt@vhs-brunsbuettel.de
Zuletzt geändert am 03.04.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)