Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Vorbereitungsdienst und Zweite Staatspr√ľfung in Sachsen

http://www.lehrerbildung.sachsen.de/14764.htmExterner Link

Im Vorbereitungsdienst sollen die p√§dagogischen und fachdidaktischen Kenntnisse, Erfahrungen und F√§higkeiten, die die Lehramtsstudenten w√§hrend des Studiums an der Hochschule erworben haben, in engem Bezug zur Schulpraxis erweitert und vertieft werden.; Ab 1. Februar 2012 wird j√§hrlich ein 12-monatiger Vorbereitungsdienst f√ľr Lehr√§mter an Schulen im Freistaat Sachsen durchgef√ľhrt. In diesen werden Bewerber aufgenommen, die einen Abschluss als ¬ĄMaster of Education¬ď oder eine als gleichwertig anerkannte lehramtsbezogene Hochschulabschlusspr√ľfung bzw. eine als gleichwertig anerkannte Erste Staatspr√ľfung besitzen. Von besonderer Bedeutung f√ľr die Anerkennung ist der Nachweis umfassender schulischer Praktika. F√ľr Absolventen mit einer lehramtsbezogenen Hochschulabschlusspr√ľfung bzw. einer Ersten Staatspr√ľfung, die die o.g. Bedingungen nicht erf√ľllen, wird am 1. August j√§hrlich ein 24-monatiger Vorbereitungsdienst durchgef√ľhrt.

Dokument von: S√§chsisches Staatsministerium f√ľr Kultus

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Sachsen, Referendariat, Staatsexamen, Referendariat, LEHRER_WERDEN, STAATSPRUEFUNG, LEHRERBERUF,

Bildungsbereich Hochschule
Ressourcenkategorie Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit info@sachsen-macht-schule.de
Adresse der Bezugsquelle S√§chsisches Staats-ministerium f√ľr Wissen-schaft und Kunst, Postfach 100 910, 01079 Dresden, Tel.: 0351 - 564 - 0
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zuletzt geändert am 22.04.2016
Siehe auch: Vorbereitungsdienst / Referendariat in Sachsen

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)