DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS) und Hyperaktivität

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Interdisziplinäre Konsensuskonferenz ADHS 2002 in Bonn

http://www.zentrales-adhs-netz.de/fileadmin/ADHS/%C3%9Cber_das_Netz/Grundlagen/BMGS-Papier/BMGS-Eckpunktepapier_1_.pdf

Das Eckpunktepapier gibt die Ergebnisse der interdisziplinären Konsensuskonferenz zur Verbesserung der Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS), die am 28./29.10.2002 in Bonn stattgefunden hat, wieder. Früher u.d.L. http://www.adhs-deutschland.de/pdf/pdf0006.pdf 

ADHS: Krankheit oder kulturelles Phänomen?

http://www.thieme.de/viamedici/medizin/krankheiten/adhs.html

Drei bis fünf Prozent aller Kinder in Deutschland haben ein Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom. Gibt es diese Krankheit tatsächlich? Oder ist sie nur ein kulturelles Phänomen? Ein Interview mit Frau Professor Leuzinger-Bohleber, Direktorin des Frankfurter Sigmund Freud-Instituts und Professorin für psychoanalytische Psychologie an der Universität Kassel. Einer ihrer [...] 

Aufmerksamkeit und Sprachentwicklung

http://www.neurolabor.de/researchframe.htm

Explorative Studie zur Generierung von Hypothesen über den Zusammenhang von Störungen der Aufmerksamkeit, der Sprachentwicklung und basaler Prozesse der auditiven Informationsverarbeitung. 

Bindung und ADHS: kindliche und elterliche Bindungsrepräsentanzen bei Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

http://kups.ub.uni-koeln.de/2269/

Zur Feststellung der Bindungsqualität hyperaktiver Kinder wurden in einer Untersuchung 30 Kinder mit ADHS-Symptomen mit 29 Kontrollprobanden verglichen. Die Untersuchung bestätigte bei 28 der 30 Kinder die Verdachtsdiagnose ADHS. Die ermittelten Ergebnisse im Bereich der Bindungsforschung sprechen für die Relevanz frühzeitiger Interventionen bei motorisch unruhigen Säuglingen [...] 

AD(H)S als medizinisches Modell: auf der Suche nach Halt

http://bidok.uibk.ac.at/library/luepke-adhs.html

Das Zusammentreffen von Auffälligkeiten wie Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsstörung und Impulsivität hat als Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit/ohne Hyperaktivität seinen Weg in die Medizin gefunden. Ein Beitrag zur Diskussion von Ursache und Therapie von AD(H)S unter gesellschaftlichen Aspekten. 

Diagnose statt Verständnis: Die Krankheit ADHS als kulturelles Artefakt

http://www.heilpaedagogik-online.com/2006/heilpaedagogik_online_0306.pdf

Matthias Wenke setzt sich mit dem viel diskutierten Thema ADS bzw. ADHS auseinander. Vor dem Hintergrund eines zu einseitigen medizinischen Blickes auf Ursachen und Behandlung bzw. Förderung skizziert er eine phänomenologische Sichtweise und plädiert für ein umfangreicheres Verständnis anstelle von einseitiger Diagnostik. 

Aufmerksamkeitsdefizitstörung, hyperaktiv, verhaltensgestört oder was?

http://www.paediatrica.de/dat_med/ads.htm

Im Umgang mit der im Schulalter häufigen Störung von Aufmerksamkeit, motorischer Überaktivität und Impulsivität, bekannt als hyperkinetische Störung und Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung, hat sich eine,vereinfachende Reduzierung auf die Störung der Aufmerksamkeit (ADS) vollzogen, die zu kritischer Kommentierung Anlass gibt. Die vereinfachende »Diagnosestellung« [...] 

ADS-Kritik

http://www.ads-kritik.de/

Webseite, die sich kritisch mit der Aufmerksamkeits-Defizit-Störung mit oder ohne Hyperaktivität auseinandersetzt. Neben Foren zum Gedankenaustauch zu verschiedenen Teilaspekten gibt es Informationen, Literaturangaben und Buchrezensionen. 

Bewegungsorientierte Förderung von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörungen - eine Evaluationsstudie zum Heilpädagogischen Voltigieren

http://hdl.handle.net/2003/2931

Zumindest in einigen Verhaltenbereichen erweist sich bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörungen das Heilpädagogische Voltigieren als effektiv. Auch wenn noch Fragen offen bleiben, kann dieses Ergebnis nach Ansicht der Verfasserin zunächst (vor allem im Vergleich mit der Effektivität anderer Fördermaßnahmen) als ermutigendes Ergebnis für die Förderung [...] 

Erkundungsstudie zum Einsatz von Lernsoftware bei Kindern mit Hyperaktivität

http://www.lifetool.at/fileadmin/user_upload/03_F_und_E/Publikationen/2001_TechnicalReport02_Burger.pdf

Die Erkundungsstudie (2001) diente dem Beschreiben von Veränderungen im Verhalten bei hyperaktiven Kindern beim Einsatz von Lernsoftware, um anschließend ein Generieren von Hypothesen zu ermöglichen und auf zu beachtende Kriterien bei weiteren Forschungen hinzuweisen. 

Train your brain : Neurofeedback für Kinder mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS).

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-14568

Die der Dissertation zugrunde liegende Studie evaluiert ein Neurofeedbacktraining für Kinder mit ADHS. Das Training knüpft an die Annahme an, dass der Störung eine Beeinträchtigung der zentralnervösen Aktivierungsregulation zugrunde liegt. 

Lehr-Lern-Forschung und Neurowissenschaften. Erwartungen, Befunde und Forschungsperspektiven

http://www.studgen.uni-mainz.de/Dateien/bildungsreform_band_dreizehn.pdf

Die Expertise ist der Frage gewidmet, wie mit den Methoden der Hirnforschung Lehr-Lern-Prozesse besser verstanden werden können. Der erste Beitrag thematisiert die Chancen und Grenzen einer neurophysiologischen Lehr-Lern-Forschung. Im nächsten Kapitel wird gefragt, welche Konsequenzen sich aus neurophysiologischen Untersuchungen des menschlichen Gehirns für [...] 
Dokument von: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Experimentelle Untersuchungen zu einer multimodalen verhaltensmedizinischen Intervention bei Kindern und Jugendlichen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung

http://d-nb.info/991837800

Die vorliegende Dissertation soll eine Therapiekonzeption entwickeln und evaluieren, die zum einen systematisch auf die Kombination von Pharmakologie und VT gerichtet ist und zum anderen deren Langzeiteffekte überprüfen soll. 

  nach oben

dbs@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen