Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Stadtgeschichten

Einsendeschluss: 30.06.2011 (abgelaufen)

http://www.junges-literaturhaus.de/html/schreibwettbewerb.htmlExterner Link

St√§dte haben den Menschen schon immer in ihren Bann gezogen. Unz√§hlige Autoren haben √ľber das Leben in der Stadt geschrieben. Einer von ihnen ist Wolfgang Koeppen, dessen ber√ľhmter Roman ¬īTauben im Gras¬ī bis 2013 Thema des Deutsch-Abiturs in Nordrhein-Westfalen ist. Wie aber sehen Jugendliche die Stadt? Welche Geschichten hat diese Generation zu erz√§hlen? Das Junge Literaturhaus K√∂ln gibt mit einem Wettbewerb allen F√ľnfzehn- bis Zwanzigj√§hrigen aus Nordrhein-Westfalen die Gelegenheit, ihre eigenen Stadtgeschichten aufzuschreiben. Ob Klein- oder Gro√üstadt, Heimatstadt oder Weltstadt; ob reale oder fiktive Geschichten, die in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft spielen ¬Ė der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Text sollte maximal 7.000 Zeichen inklusive Leerzeichen haben, das sind drei bis vier DIN A4 Seiten. ¬īStadtgeschichten¬ī ist eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe ¬īliterABItur¬ī. Der Wettbewerb wird unterst√ľtzt von der RheinEnergieStiftung Kultur. Die Gewinnertexte des Schreibwettbewerbs werden in einer Publikation des Jungen Literaturhauses am Jahresende ver√∂ffentlicht. Zudem gibt es Buchpreise und Jahresmitgliedschaften im Jungen Literaturhaus zu gewinnen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

mehr/weniger

Junges Literaturhaus Köln
Schönhauser Str. 8
50968 K√∂ln
pranschke@literaturhaus-koeln.de

Schlagwörter

Schreiben, Stadt, Literarisches Motiv,

Einsendeschluss 30.06.2011
Häufigkeit einmalig
Relevanz regional
Veranstalter Junges Literaturhaus Köln
Land der Bundesrepublik Deutschland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Thematischer Bereich Sprache / Literatur
Adressaten Sch√ľler; Studenten; Auszubildende; Jugendliche
Bildungsbereich allgemein
√Ąnderungsmeldung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)