Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Ich sehe Wasser, was du nicht siehst

Einsendeschluss: 31.10.2008 (abgelaufen)

h t t p : / / w w w . v i r t u e l l e s - w a s s e r . d e / i d e e n w e t t b e w e r b . h t m lExterner Link

Die Deutschen sind Weltmeister im Wassersparen. Der tägliche Haushaltswasserbedarf ist in Deutschland auf weniger als 130 l pro Person zurückgegangen. Doch der tatsächliche Wasserverbrauch liegt bei mittlerweile 4.000 l pro Person und Tag! Diese Wassermenge ist erforderlich, um all die Waren zu produzieren, die wir täglich brauchen, vom Mikrochip bis zur Tasse Kaffee. Für dieses in Produkten gleichsam versteckte Wasser wurd der Begriff ´Virtuelles Wasser´ geprägt. In dem Ideenwettbewerb ´Ich sehe Wasser, was du nicht siehst´ sind Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren eingeladen, verstecktes Wasser zu entdecken, es sichtbar zu machen und so auch anderen zu zeigen, welche Wassermengen in Lebensmitteln und den Dingen des Alltags indirekt enthalten sind.

Schlagwörter

Wasser, Wasserverbrauch, Virtuelles Wasser, Unsichtbares Wasser,

Thematischer Bereich Naturwissenschaften; Natur; Umwelt
Adressaten Schüler
Bildungsbereich Sekundarstufe I
Häufigkeit einmalig
Relevanz bundesweit
Veranstalter Vereinigung Deutscher Gewässerschutz e.V.
E-Mail info@vdg-online.de
Straße Königswinterer Straße 829
Postleitzahl 53227
Ort Bonn
Land der Bundesrepublik Deutschland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Zuletzt geändert am 11.09.2017
Änderungsmeldung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)