Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

8. sozialwissenschaftliche Promotionswerkstatt Rhein-Ruhr

29.04.2021 - 30.04.2021

Call for Papers Abgabedatum: 31.10.2020

Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Deutschland
silke.demmler@uni-due.de

h t t p s : / / w w w . i a b . d e / d e / v e r a n s t a l t u n g e n / k o n f e r e n z e n - u n d - w o r k s h o p s / a c h t e - s o z i a l w i s s e n s c h a f t l i c h e - p r o m o t i o n s w e r k s t a t t - r h e i n - r u h r . a s p xExterner Link

Die sozialwissenschaftliche Promotionswerkstatt Rhein-Ruhr richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden aus sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen sowie angrenzenden Fächern, die an einer Dissertation mit Bezug zu mindestens einem der folgenden Themenfelder arbeiten: Arbeit, Arbeitsmarkt, Arbeitspolitik, Bildung, Ungleichheit, Sozialstaat und Sozialpolitik. In der Vergangenheit haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den regen und intensiven Austausch mit anderen Promovierenden und erfahrenen und etablierten Forscherinnen und Forschern regelmäßig gelobt und heben immer wieder die vertrauensvolle und konstruktive Atmosphäre dieser in Deutschland einmaligen Veranstaltung hervor.

Interessierte Promovierende können sich um eine Teilnahme bewerben, indem sie bis zum 31.10.2020 eine Zusammenfassung ihres Vorhabens bei der zu kontaktierenden Adresse einsenden.

Schlagwörter

Austausch, Doktorand, Doktorandenprogramm, Promotion, Promotionsstudium, Sozialwissenschaften, Sozialwissenschaftliche Forschung,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Relevanz bundesweit
Veranstalter Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
Kontaktadresse Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Prof. Dr. Marcel Erlinghagen, c/o Silke Demmler, Institut für Soziologie, Universität Duisburg-Essen
Zuletzt geändert am 17.08.2020

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)