Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

VERSschmuggel litauisch - deutsch im Haus für Poesie in Berlin

27.03.2017, 19:00 Uhr - 27.03.2017

Haus für Poesie
Knaackstr. 97 (Kulturbrauerei)
10435 Berlin
mail@haus-fuer-poesie.org

http://www.haus-fuer-poesie.org/index.php?cID=5033Externer Link

„Der Rhythmus ist der Geist des Gedichts“, so der Autor Antanas A. Jonynas. In Übersetzungsworkshops hat er mit anderen Lyrikern poetische Traditionen, kulturelle Konnotationen und musikalische Elemente „geschmuggelt“. Sechs deutsche und sechs litauische Dichterinnen und Dichter trafen im vergangenen Herbst paarweise aufeinander, um Poesie von der einen in die andere Sprache zu übertragen. Die Ergebnisse sind in einer zweisprachigen Anthologie in den Verlagen Das Wunderhorn und der Stiftung des Schriftstellerverbands Litauen erschienen. Heute Abend hören wir, was die Dichter „aus den (Ent-)Wendungen der fremden Poesie, aus der Beschäftigung mit der Rückseite der Sprache“ (Gytis Norvilas) gewonnen und neu erschaffen haben. Eine Klangperformance von Mathias Traxler macht den Übersetzungsprozess sinnlich erfahrbar. Anschließend wird die poetische Grenzerfahrung mit ZEBRA-Poesiefilmen aus Litauen fortgesetzt.

mehr/weniger
Schlagwörter

Lesen, Leseförderung, Lesemotivation, Lesekultur, Gedicht, Lyrik, Poesie, Kroatisch,

Art der Veranstaltung Lesung / Literatur / Buchvorstellung
Veranstalter Haus für Poesie in Kooperation mit dem Lithuanian Culture Institute, der Lithuanian Writers Union und mit Unterstützung des Goethe-Instituts
Kontaktadresse Haus für Poesie, Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, 10435 Berlin, Tel.: (030) 485245-0
E-Mail des Kontakts mail@haus-fuer-poesie.org
Beginn der Veranstaltung 27.03.2017, 19:00
Ende der Veranstaltung 27.03.2017, 00:00
Veranstaltungsstätte Haus für Poesie
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Sekundarstufe II
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Schüler/-innen
Aufgenommen am 23.02.2017
Zuletzt geändert am 23.02.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)