Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

INTIA: Inklusive Entwicklung von Methoden und Technologien für Hilfen zur Alltagsbewältigung in der Behinderten- und Erziehungshilfe

h t t p s : / / d i t e s . w e b . t h - k o e l n . d e / f o r s c h u n g / p r o j e k t e / i n t i a /Externer Link

Einrichtungen und Träger der Sozialen Arbeit erkennen zunehmend, wie gesellschaftlich relevant die digitale Teilhabe ihrer Klient*innen ist. Es mangelt ihnen jedoch an konkreten individuellen Lösungen, die für Teilhabe und selbstbestimmte Alltagsbewältigung ihrer Klient*innen hilfreich sind, Risiken reduzieren, deren Implementierung und Betrieb keinen hohen Aufwand verursacht, und die unproblematisch hinsichtlich von Haftungs- oder Datenschutzfragen einsetzbar sind. Gesucht werden innovative Ansätze, um Klient*innen der Sozialen Arbeit an Nutzungen digitaler Tools heranzuführen.

In diesem Projekt nehmen die Klient*innen und Fachkräfte als Expert*innen ihrer selbst an inklusiven Technologieentwicklungsprozessen teil, unterstützt durch Forschende und Studierende aus Informatik, Design und Sozialer Arbeit.

 

Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Deutschland, Behindertenhilfe, Digitale Medien, Digitalisierung, Inklusion, Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik,

Bildungsbereich Sozialarbeit / Sozialpädagogik
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Leitung: Prof. Isabel Zorn, isabel.zorn@th-koeln.de
Sprache Deutsch; Englisch
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zuletzt geändert am 24.06.2021

Thematischer Kontext

  1. Inklusion und digitale Bildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)