Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Learning Analytics als Teil des Profilierungsdispositivs - von Andreas Weich

h t t p s : / / j o u r n a l s . u n i v i e . a c . a t / i n d e x . p h p / m p / a r t i c l e / v i e w / m i 1 1 9 1Externer Link

Learning Analytics ermöglichen zum einen die Anpassung der Lernangebote an die Lernenden und zum anderen die Anpassung der Lernenden an die Lernziele. Im Kontext kompetenzorientierter Didaktik und datengetriebener Personalisierung erfolgt diese beiderseitige Anpassung nicht zuletzt über Profile und Profilierungspraktiken. Ganz ähnliche Konstellationen finden sich bereits in der Subjekt- und Objektpsychotechnik der 1920er Jahre.

Andreas Weich skizziert eine Art medienkulturelle Vorgeschichte aktueller Learning Analytics Konzepte, stellt vor diesem Hintergrund Überlegungen zu darin entworfenen Subjektpositionen an und ordnet sie in eine Gegenwartsanalyse ein.  

Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Analyse, Digitale Medien, Lernprozess, Medieneinsatz, Unterricht, Ursprung, Learning Analytics, kompetenzorientierte Didaktik,

Bildungsbereich Grundschule; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Andreas Weich; Redaktion Medienimpulse;
Erstellt am 12.02.2020
Sprache Deutsch
Rechte CC-by-nc-nd, Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung
Zugang ohne Anmeldung frei zugänglich
Kostenpflichtig nein
Gehört zu URL https://‌journals.univie.ac.at
Zuletzt geändert am 12.02.2020

Thematischer Kontext

  1. Learning Analytics in der Schule

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)