Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

AbsolventInnenstudie der Studiengänge "Pädagogik der Frühen Kindheit" und "Erziehung und Bildung in der Frühen Kindheit" an den Hochschulen in Baden-Württemberg

http://zfkj.de/index.php/forschungsprojekte/professionsentwicklung?id=114:professionsentwicklungExterner Link

Das Teilprojekt Freiburg erhob erstmals landesweit den Verlauf des Berufsübergangs akademisch qualifizierten Personals für Kindertageseinrichtungen von 7 Studiengängen in Baden-Württemberg. Im Rahmen der Untersuchung standen die subjektiven Einschätzungen und Bewertungen der Akteure bezüglich der Prozesse des Berufseinstiegs und des weiteren beruflichen Verbleibs im Mittelpunkt. Der Reflexion von im Studium angeeigneten Kompetenzen und deren Relevanz für die Praxis sowie des professionellen Selbstverständnisses und der Berufszufriedenheit wurde dabei ein besonderer Stellenwert zuerkannt. Die im Zeitraum von drei Jahren als Vollerhebung angelegte AbsolventInnenstudie kombinierte dazu aufeinander abgestimmte qualitative und quantitative Teiluntersuchungen. Das Projekt wurde von Januar 2010 bis Januar 2013 vom baden-württembergischen Kultusministerium und der Robert Bosch Stiftung finanziert.

Siehe auch: http://zfkj.de/index.php/forschungsprojekte/professionsentwicklung?id=114:professionsentwicklung

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Baden-Württemberg, Forschungsprojekt, Frühpädagogik, Studiengänge, frühkindliche Bildung, ErzieherInnen, Berufseinstieg, Berufszufriedenheit,

Bildungsbereich Kindertageseinrichtungen / Tagespflege; Vorschule; Sonderschule / Behindertenpädagogik
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://‌zfkj.de
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit froehlich-gildhoff@eh-freiburg.de
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zuletzt geändert am 26.07.2018
Siehe auch: Forschungsprojekte zur Professionalisierung in der frühen Bildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)