Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

BRISE – Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung

https://www.brise-bremen.de/Externer Link

Mit der Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung stellt die Stadt Bremen die Entwicklung von Kindern in ihren ersten Lebensjahren in den Mittelpunkt. Bremen setzt sich dafür ein, dass Kinder und ihre Familien in diesem Lebensabschnitt noch wirkungsvoller unterstützt werden. Deshalb wird BRISE auch wissenschaftlich begleitet. Die Langzeitstudie zu BRISE wird wichtige Informationen über Wirkungen und zu Strukturen frühkindlicher Förderung liefern. Die Stadt Bremen gewinnt dadurch neue Erkenntnisse für ihre zukünftige Gestaltung frühkindlicher Unterstützung, aber auch andere Kommunen werden aus den Erfahrungen aus BRISE lernen können. Seit Sommer 2017 können Familien, die ein Kind erwarten, in die wissenschaftliche Begleitung aufgenommen werden. Die Begleitung erstreckt sich über mehrere Jahre: angefangen im letzten Schwangerschaftsdrittel und bis in das erste Grundschuljahr hinein. Hinter BRISE stehen der Senat der Freien Hansestadt Bremen, das Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Jacobs Foundation und eine Vielzahl von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Bremen, Elternbildung, Förderprogramm, Frühkindliche Entwicklung, Kind, Kleinkind, Langzeituntersuchung, Studie,

Bildungsbereich Kindertageseinrichtungen / Tagespflege
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Für an einer Teilnahme interessierte Bremer Familien: brise@uni-bremen.de; für Fragen zum wissenschaftlichen Begleitprogramm: brise@ipn.uni-kiel.de
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zuletzt geändert am 21.03.2018
Siehe auch: Bremen (Elementarbildung)Forschungsprojekte zur Professionalisierung in der frühen Bildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)