Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Emse-Netzwerk "Empiriegestützte Schulentwicklung"

h t t p s : / / w w w . e m s e - n e t z w e r k . d e / p m w i k i . p h pExterner Link

Das Netzwerk zur empiriegestützten Schulentwicklung „EMSE“ besteht nunmehr seit 2004. Die Mitglieder dieses Netzwerks – das sind vor allem die in den 16 Bundesländern mit empirischen Verfahren der Schulentwicklung und Bildungsplanung befassten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kultus- bzw. Schulministerien, in den Landesinstituten und den Qualitätsagenturen – kommen zweimal im Jahr in Form von zweitägigen Fachtagungen zusammen, um sich mit zentralen Themen dieses Aufgabenbereichs zu befassen: Aktuelle Forschungsergebnisse werden rezipiert und im Hinblick auf praktische Konsequenzen erörtert, Ansätze und Verfahren empirisch orientierter Schul- und Unterrichtsentwicklung in den Bundesländern werden vorgestellt und Erfahrungen werden ausgetauscht.

Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Bildungsplanung, Schulentwicklung, Unterrichtsentwicklung, Empirische Forschung, Empirische Untersuchung, Fachtagung, Netzwerk, Positionspapier, Erfahrungsaustausch,

Bildungsbereich Forschung / Wissenschaft
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit UlrichSteffens@gmx.de; peter.dobbelstein@qua-lis.nrw.de; martin.heinrich@uni-bielefeld.de
Erstellt am
Sprache Deutsch
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zugang ohne Anmeldung frei zugänglich
Kostenpflichtig nein
Zuletzt geändert am 05.01.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)