Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Zur Frage des Lehrens und Lernens von qualitativ-sozialwissenschaftlicher Forschungsmethodik

http://www.qualitative-research.net/index.php/fqs/article/view/216/475Externer Link

In Anlehnung an das 2. Berliner Methodentreffen im Juli 2006 greifen Franz Breuer und Margrit Schreier in ihrem Artikel grundlegende Problemdimensionen des Lehrens und Lernens von qua-litativ-sozialwissenschaftlicher Forschungsmethodik auf. Die Autoren setzten sich dabei zu-n√§chst mit der Frage nach dem (Selbst-)Verst√§ndnis qualitativer Sozialforschung auseinander. Die bewusste Entscheidung f√ľr ein qualitativ-methodisches Erkenntnismodell verstehen sie e-benso als zentrale Determinante f√ľr den Lehr- und Lernprozess wie den Einbezug des For-schungsgegenstandes und die Ber√ľcksichtigung der sozialen Positionierung qualitativer Sozial-wissenschaflter/innen in der Scientific Community. Aufbauend auf diesen Vor√ľberlegungen zum Gegenstandsbereich skizzieren die Autoren schlie√ülich f√ľnf zentrale Reflexionsebenen der Lehr- und Lernbarkeit qualitativer Methoden, die sich auf didaktische Formen von Vermittlung und Aneignung, institutionelle Rahmenbedingungen, die Passung von Person und Methode, die Rol-le qualitativer Kompetenzen f√ľr die sozialwissenschaftliche Praxis und schlie√ülich die M√∂glich-keiten elektronischer Lehr- bzw. Lernformen beziehen.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Empirische Sozialforschung, Lehren, Lernen, Qualitative Forschung,

Bildungsbereich Sozialarbeit / Sozialpädagogik
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Geh√∂rt zu URL http://www.qualitative-research.net/‌
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktm√∂glichkeit Prof. Dr. Franz Breuer, Professor am psychologischen Institut III ¬Ė P√§dagogische Psychologie, Entwicklungspsychologie, Qualitative Methoden ¬Ė der Universit√§t M√ľnster E-Mail: breuerf@psy.uni-muenster.de
Rechte CC-by, Namensnennung
Zuletzt geändert am 14.09.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)