Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Sicherheit im Chemiesaal

http://www.chemieunterricht.de/dc2/gefahr/index.htmlExterner Link

Im Mittelpunkt eines effektiven Chemieunterrichts steht das Experiment als wichtigstes apersonales Medium. Dennoch existieren gegen√ľber den chemischen Versuchen verschiedene Vorbehalte. Dazu geh√∂rt, dass chemische Experimente als gef√§hrlich gelten. Der Vorbehalt gegen√ľber chemischen Experimenten ist aber nur dann richtig, wenn elementare Sicherheitsvorschriften verletzt werden. Deshalb findet man gerade im Schullabor h√§ufig Anla√ü und Gelegenheit, sich √ľber den Arbeitsschutz Gedanken zu machen. Dies sollte auch bei der Gestaltung von Unterrichten einflie√üen: - Lehrer und Sch√ľler k√∂nnen die Anweisungen zum Betrieb eines sicheren Schullabors selbst zusammenstellen oder bei Zeitmangel anhand von Folien durchgehen. - Wichtig ist auch, sich mit Hilfe von Zeitungstexten, die von realen Unf√§llen aus Schule oder h√§uslicher Umgebung der Sch√ľler berichten, der Vielfalt von Gefahren bewu√üt zu werden und zusammen mit den Sch√ľlern Strategien gegen diese Gefahren und deren Folgen zu entwickeln. - Als Unfall gilt mittlerweile auch die Freisetzung von umweltsch√§digenden Stoffen. Umweltbewu√ütsein muss deshalb auch in der Schule entwickelt werden. Dabei tr√§gt der Lehrer als Vorbild eine au√üerordentliche Verantwortung. So, wie dieser mit Chemikalien, Energie und Abf√§llen umgeht, werden es auch die Sch√ľler tun. - Bei Tests und Wiederholungen sollte (soweit Tests √ľberhaupt noch m√∂glich sind) mindestens eine Frage zur Sicherheit gestellt werden. F√ľr die praktische Arbeit gilt ganz besonders: Auch wenn Sie meinen, einen gef√§hrlichen Versuch zu beherrschen, d√ľrfen Sie sich niemals sicher f√ľhlen und nachl√§ssig werden. Man darf vor dem Experimentieren auch keine Angst haben, darf aber niemals den Respekt davor verlieren! Zu dieser Webseite: Wir wollen hier kein Lehrbuch zur Sicherheit im chemischen Labor vorlegen, auch kein Buch zum Umgang mit Gefahrstoffen. Dazu haben wir in der Literaturliste Beispiele zusammengestellt. Die Webseite soll vielmehr aufzeigen, wie Unf√§lle im Experimentalunterricht entstehen und wie man sie vermeiden kann. Wie immer ist die Darstellung subjektiv und exemplarisch; es soll daher kein Anspruch auf Vollst√§ndigkeit erhoben werden. Wir wollen vielmehr zum Nachdenken anregen, um Sicherheitsbewu√ütsein bei Lehrern der Naturwissenschaften und deren Sch√ľlern zu wecken und zu sch√§rfen.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Chemie, Chemieunterricht, Sicherheit, Experiment, Gefahr, Unfallgefahr, Chemieunfälle,

Bildungsbereich Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Ressourcenkategorie Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.chemieunterricht.de/dc2/
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktm√∂glichkeit R√ľdiger Blume; rblume@dc2.uni-bielefeld.de
URL des Copyright http://www.chemieunterricht.de/dc2/gefahr/index.html
Zuletzt geändert am 26.08.2008

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)