Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Von Heldinnenb√ľchern zu Fantasy-Romanen - Kinder- und Jugendliteratur vom "Neuen Realismus" der Nachkriegszeit bis zum Ende des 20. Jahrhunderts

http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=591Externer Link

In diesem dritten Teil des historischen Abrisses wird deutlich, wie die deutsche Kinder- und Jugendliteratur sich von dem Missbrauch durch die Nationalsozialisten erholt und nach und nach ein eigenes Profil entwickelt. Unmittelbar nach Kriegsende stagnierte die Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur. Werke der Vorkriegszeit waren gefragt und auch die neu hinzugekommen Autoren ahmten ¬ĄKlassiker¬ď aus Zeiten des Biedermeiers und des Kaiserreichs nach. Erst Jahrzehnte sp√§ter gaben Werke mit einem antiautorit√§ren Beigeschmack den Ton an. Es folgte eine Phase, in der etliche Jugendb√ľcher mit sozialkritischen Themen erschienen. Auch Erz√§hlungen und Gedichte ostdeutscher Autorinnen und Autoren bereicherten die Kinder- und Jugendliteraturlandschaft. Bald gewann auch das M√§rchenhaft-Phantastische wieder Raum ¬Ė nachdem es sein Hoch bereits in der Epoche der Romantik hatte. Eine Tendenz, die bis in die Gegenwart zu beobachten ist.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

KINDERLITERATUR, KINDERBUCH, JUGENDBUCH, JUGENDLITERATUR, LESEFORSCHUNG, LITERATURWISSENSCHAFT,

Bildungsbereich Grundschule; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Geh√∂rt zu URL http://www.lesen-in-deutschland.de/‌
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit redaktion@lesen-in-deutschland.de
Zuletzt geändert am 11.10.2005
Siehe auch: Fachbeiträge zur Kinder- und Jugendliteratur

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)