Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Nationaler Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa)

Logo des Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitors des DeZIM
Bildrechte: Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung DeZIM e.V.

Der Deutsche Bundestag hat im Juli 2020 Mittel bereitgestellt, um am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) einen Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa) aufzubauen. Dieser soll Ursachen, Ausmaß und Folgen von Rassismus in Deutschland untersuchen. Der Rassismusmonitor besteht aus einer wiederkehrenden repräsentativen Bevölkerungs- und Betroffenenbefragung, Experimenten und Analysen von Institutionen.

Die repräsentative Auftaktstudie "Rassistische Realitäten" beleuchtet erstmals umfangreich, wie sich unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen mit Rassismus auseinandersetzen. Um einen umfassenden Rassismusmonitor vorzubereiten, wurden außerdem 34 Kurzstudien durchgeführt, z.B. zu Rassismus im Bildungssystem (Kita / Schule), Rassismus auf dem Arbeitsmarkt, im Sport und in den Medien sowie zu Rassismus in Zeiten von Corona. Den thematischen Schwerpunkt des ersten NaDiRa-Berichts, der Ende 2022 veröffentlicht werden soll, werden die gesundheitlichen Folgen von Rassismus bilden.

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)