Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (NRW)

Ruhrallee 1 -3
44139 Dortmund
christiane.bainski@bra.nrw.de

h t t p : / / w w w . k o m m u n a l e - i n t e g r a t i o n s z e n t r e n - n r w . d e /Externer Link

Alle geförderten Kommunalen Integrationszentren in NRW bilden einen landesweiten Zusammenschluss. Das Land NRW unterstützt die Kommunalen Integrationszentren durch eine Landesweite Koordinierungsstelle (LaKI), die sich aus der ehemaligen Hauptstelle der Regionalen Arbeitsstellen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien NRW und Teilen des Kompetenzzentrums für Integration bei der Bezirksregierung Arnsberg zusammensetzt. Die Handlungsfelder der Kommunalen Integrationszentren in NRW orientieren sich entlang der biografiebegleitenden Bildungskette und verstehen dabei Integration als Querschnittsaufgabe. In Einzelnen sind die Handlungsfelder: Integration als Querschnitt, Frühe Bildung, Schule, Schule/Beruf.

Schlagwörter

Elementarbildung, Integration, Migrationshintergrund, Schule, INTERKULTURELLES LERNEN, INTERKULTURELLE BILDUNG, UEBERGANG SCHULE - BERUF, LESEN, LESEFOERDERUNG, SPRACHFOERDERUNG, MIGRATION, MIGRANT, MIGRANTIN, FOERDERUNG, ZUWANDERUNG,

Art der Institution Ministerium / Behörde / Parteigremium
Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, Projekte Moderation des internen Austauschs, Durchführung interner und überregionaler Fortbildungsangebote, Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit, Organisation des Förderprogramm-Controllings, Mitwirkung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Land Deutschland
Telefon 02931 825215
Telefax 02931 825230
Zuletzt geändert am 26.08.2014
Änderungsmeldung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)