Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Eloisa Cartonera - alternativer Verlag in Buenos Aires

http://www.eloisacartonera.com.ar/Externer Link

¬ĄEloisa Cartonera¬ď hei√üt ein alternativer Verlag in Buenos Aires, der B√ľcher mithilfe einer alten Druckerpresse, einem Kopierer, Kleber und Pappkartons herstellt.
Seit der Wirtschaftskrise 2001 leidet Argentinien unter der schwierigen wirtschaftlichen Situation. Die Buchpreise sind gestiegen - viele Argentinier k√∂nnen sich B√ľcher, die teilweise 70 Pesos und mehr kosten, nicht leisten.
Der Verlag, der nach der Wirtschaftskrise 2003 entstand, ist als Genossenschaft angelegt. ¬ĄEloisa Cartonera¬ď produziert pro Jahr rund 5.000 B√ľche und versorgt damit die argentinische Bev√∂lkerung mit B√ľchern zu kleinen Preisen. Nebenbei schafft die Genossenschaft Arbeitspl√§tze und leistet damit einen Beitrag zur Zukunftsgestaltung des Landes. Seit 2007 hat der Verlag seine R√§ume in einer ehemaligen Pizzeria in La Boca, einem Brennpunktviertel in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires.
Ma√ügeblich helfen dem Verlag seine Cartoneros, so nennt man in Buenos Aires Altpapiersammler. Sie suchen t√§glich die Stadt nach geeigneten Kartons ab. Dabei wird nicht jede Pappkiste zu einem Buchumschlag. Diese spezielle Suche bezahlt der Verlag den Cartoneros, sie verdienen bei ¬ĄEloisa Cartonera¬ď das Zehnfache im Vergleich zu den √∂rtlichen Altpapierverwertungsanlagen.
Die verschiedenen lateinamerikanischen Schriftsteller, die sich bewusst dazu entschlossen haben, ihre B√ľcher bei ¬ĄEloisa Cartonera¬ď zu ver√∂ffentlichen, bilden den Autorenstamm. Der Verlag ver√∂ffentlicht neben Kinderb√ľchern auch Gedichte, Romane und Theaterst√ľcke. Eine alte Druckmaschine bringt das geistige Eigentum auf Papier. Der Pappkarton bildet den Einband, per Hand ausgeschnitten, gefaltet und individuell bemalt, wird so jedes Buch zum Unikat ¬Ė und das zu erschwinglichen Preisen. Die fertigen B√ľcher von ¬ĄEloisa Cartonera¬ď kosten lediglich 5 Pesos das St√ľck. ¬ĄSo haben mehr Leute die M√∂glichkeit ein Buch zu lesen¬ď, sagt Alberto Sarlo, der seine B√ľcher bei ¬ĄEloisa Cartonera¬ď ver√∂ffentlicht. ¬ĄUnd Lesen tut allen gut.¬ď

mehr/weniger
Schlagwörter

LESEN, LESEFOERDERUNG, LESEMOTIVATION, LESEKULTUR,

Art der Institution Medienanbieter / Verlag
Land Argentinien
Zuletzt geändert am 07.10.2010

Thematischer Kontext

  1. Leseförderung in Argentinien

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)